Andreas Gehrke mit Frank Müller aus Kassel in einem auf der Fulda schwimmenden Auto

Schwimmende Autos, eine rasante Floßfahrt und ein Spitzenkoch, der wieder zurück in die Heimat gekommen ist: Andreas Gehrke geht auf Entdeckungsreise entlang von Hessens längstem Fluss.

Das hr-fernsehen zeigt die Sendung „Lebensgeschichten entlang der Fulda“ aus der Reihe „Herkules“ am Dienstag, 23. Juli, um 20.15 Uhr.

Bis nach Kassel führt die Tour, sie beginnt allerdings in der Rhön. Dort trifft Moderator Andreas Gehrke auf Jan Knittel. Der junge Ranger führt ihn zur offiziellen und zur heimlichen Waldquelle der Fulda. Anschließend lernt der Moderator zwei Kanu-Weltmeister aus Fulda kennen, Uli Knittel und Andi Dajek.

Download

Download

zum Download Foto: Andreas Gehrke und Koch Florian Volke

Ende des Downloads

Danach steht eine Floßfahrt von Morschen Richtung Melsungen auf dem Programm. Zur Stärkung gibt es einen Zwischenstopp in Beiseförth. Im Gasthaus „Zum Goldenen Löwen“ verwandelt Florian Volke rustikale Gerichte aus der Region in ausgefallene Spezialitäten. Er kreiert Weckewerk-Pralinen und nordhessische Burger mit Grüner Soße – echt lecker, findet der Moderator. Ihm erzählt der Spitzenkoch auch, warum er sich nach Jahren der Wanderschaft und Arbeit auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa dazu entschlossen hat, jetzt wieder in die Heimat zurückzukehren.

Download

Download

zum Download Foto: Andreas Gehrke mit Frank Müller

Ende des Downloads

In Kassel endet die Fuldareise. Werner Baus entdeckt mit Andreas Gehrke das „Kurbad Jungborn“ und berichtet aus den Zeiten, als man noch kein eigenes Badezimmer hatte und zur Körperreinigung in öffentliche Badeanstalten gehen musste. Außerdem erklärt er, warum die Kasseler Bürger noch heute vom legendären Schaufelraddampfer „Elsa“ schwärmen. Dass Autos auch schwimmen können, zeigen Frank Müller und seine Freunde vom Amphicar-Club. Die Fahrzeuge rollen auf der Straße, können aber auch jederzeit zu Booten werden.

Michael Draeger

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail:
michael.draeger@hr.de