Blick auf Schlüchtern. Im Vordergrund der Klosterkomplex mit den beiden Klostertürmen. Rechts der Kirchturm der Stadtkirche St. Michael. Die drei Türme sind das Wahrzeichen der Stadt
Blick auf Schlüchtern. Im Vordergrund der Klosterkomplex mit den beiden Klostertürmen. Rechts der Kirchturm der Stadtkirche St. Michael. Die drei Türme sind das Wahrzeichen der Stadt Bild © hr/Thomas Mock

In den Bergwinkel, eine landschaftlich reizvolle Region zwischen Spessart, Rhön und Vogelsberg, hat es Dieter Voss für die nächste Ausgabe von „Herrliches Hessen“ gezogen. Das hr-fernsehen zeigt die 45-minütige Sendung am Dienstag, 25. Juni, um 20.15 Uhr.

Download

Download

zum Download Foto: Blick auf Schlüchtern

Ende des Downloads

Zentrum der Region ist die Stadt Schlüchtern, eingebettet ins Kinzigtal. Die Gegend bietet vielfältige Ausflugsmöglichkeiten, herrliche Wälder und zahlreiche Burgen. Und: Der Genuss wird hier großgeschrieben.

Die Stationen von Dieter Voss:

Hans Rüffer ist Hessens größter Yak-Züchter. Auf einen seiner Zuchtbullen ist Rüffer besonders stolz, denn der imposante „Reinhold“ stammt aus der Herde von Reinhold Messner, der in Südtirol Yaks züchtet.

Die Firma Bien-Zenker hat in ihrer über 100-jährigen Geschichte bereits 80.000 Häuser hergestellt – im Grunde eine ganze Stadt. Das Image von Fertighäusern hat sich gewandelt, heute gelten sie als energieeffizient und nicht mehr „von der Stange“. Dieter Voss erfährt, wie schnell so ein Fertighaus fertig wird.

Michael Sperzel ist Imker in dritter Generation. Sein Sohn Steve zeigt in der Sendung die hohe Kunst der Königinnen-Nachzucht, während der Chef gemeinsam mit Dieter Voss Honig schleudert – Löwenzahnhonig, ganz typisch für die Region.

Im Bergwinkelmuseum gibt es eine Seltenheit: das Porträt der Brüder Grimm, das auf dem letzten 1.000-DM-Schein zu sehen war. Im Obergeschoss befindet sich eine einmalige Modelleisenbahnanlage – inklusive liebevoll nachgebautem Schlüchterner Bahnhof.

Försterin Alina Kratofil erklärt Dieter Voss, warum der Wald so wichtig für uns ist – und zeigt die herrlichen Aussichten vom Frauenberg auf den Spessart.

Mit dem Café „Wohnzimmer“ haben sich zwei Schwestern ihren Lebenstraum verwirklicht, und die Schlüchterner genießen die selbstgemachten Quiches und ofenwarmen Kuchen in gemütlicher Atmosphäre.

Metzger Dirk Ludwig hat sich ganz dem Fleischgenuss verschrieben. Wie ihm das perfekte T-Bone-Steak gelingt? Dieter Voss und seine Zuschauer erfahren es.

Der Acis-Brunnen ist eines der beliebtesten Ausflugsziele rund um Schlüchtern. Liegewiese, Spielplatz, ein kleiner Wildpark, eine Minigolf-Anlage und eine Gaststätte warten im Sommer auf Besucher.

Burg Brandenstein ist die einzige bewohnte Burg der Region. Burgherr Constantin von Brandenstein-Zeppelin gibt Einblick in das Leben in den jahrhundertealten Gemäuern, während Dieter Voss Burgvogt Uwe Kretschmann beim Bierbrauen über die Schultern schauen darf.

Bei den Dreharbeiten zu „Herrliches Hessen“ erlebt Dieter Voss immer wieder Überraschendes. Was ihm an Schlüchtern am besten gefallen hat? Drei Fragen an den Moderator:

Auf Burg Brandenstein hat Sie der Hausherr persönlich empfangen. Wie war die Begegnung? 

Download

Download

zum Download Foto: Moderator Dieter Voss

Ende des Downloads

Dieter Voss: Constantin von Brandenstein-Zeppelin hat uns mit offenen Türen und Armen empfangen. Ich war mir des Privilegs bewusst, dass wir in seinen privaten Räumen drehen durften. Dort hat er ein altes Fotoalbum aufgeschlagen und aus der Geschichte der Burg und seiner Familie erzählt. Auch vom berühmten Urgroßvater, Graf von Zeppelin, der die Luftschiffe entwickelt hat. Eine sehr angenehme und interessante Begegnung.

Im Bergwinkel haben sie auch einen Yak-Züchter und seine Herde besucht. Wie waren die Dreharbeiten mit den Tieren?

Dieter Voss: Yaks habe ich bereits vor vielen Jahren auf einer Tibet-Reise kennengelernt. Seitdem bin ich begeistert von den Tieren und habe die Dreharbeiten sehr genossen. Wir brauchten allerdings viel Geduld, denn die Yaks haben anfangs mit mir und den vielen Kameras gefremdelt. Aber irgendwann waren wir dann doch ganz nah dran.

„Herrliches Hessen“, warum gehört die Region rund um Schlüchtern für Sie dazu?

Dieter Voss: Hier treffen Rhön, Vogelsberg und Spessart aufeinander. Berge, Kuppen, Hügel, Täler, Wiesen, Wälder … Am besten setzt man sich auf’s Fahrrad oder geht Wandern, um die Natur zu erleben. Mein Wander-Tipp: der Rundweg von Schlüchtern zur Burg Brandenstein und wieder zurück. Man braucht etwas Kondition, denn die Burg liegt ja auf einem Berg. Aber zur Belohnung gibt es von dort oben einen schönen Ausblick ins Kinzigtal, ins „Herrliche Hessen“ eben.

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de