Die ehemalige deutsche Bahnradsportlerin und zweifache Olympiasiegerin Kristina Vogel blickt nach ihrem Trainingsunfall im Juni 2018 optimistisch in die Zukunft. Das machte sie in einem Interview für die Sendung "Heimspiel!" im hr-fernsehen deutlich.

Die Zeit im Leistungsport sei schön gewesen: „Ich habe das gerne gemacht. Und jetzt will ich einfach mal probieren und leben“, so die querschnittsgelähmte Sportlerin.

„Ich habe jetzt mal die Chance, einfach frei zu sein. Wie oft sagt man 'ja', obwohl man 'nein' sagen müsste. Ich probiere jetzt einfach, das nicht zu machen, sondern das zu machen, worauf ich Bock habe. Von einer Runde Tischtennisspielen bis einfach mal Freunde treffen. Ich werde diesen Sommer Fallschirmspringen, das habe ich noch nie gemacht. Ich suche mir neue Aufgaben. Ich habe früher meinen Tag mit Training gefüllt. Jetzt suche ich mir andere coole Sachen.“

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de