Kahlschlag im Reinhardswald

Es steht nicht gut um den hessischen Wald. Fichten sterben massen-haft ab, der Borkenkäfer ist kaum mehr aufzuhalten, und der Wasser-mangel macht den Buchen zu schaffen. Besonders eindrücklich ist all das im Reinhardswald zu sehen.

Download

Download

zum Download Foto: Kahlschlag im Reinhardswald

Ende des Downloads

Kein anderes hessisches Waldgebiet ist so betroffen wie die Fläche im Norden des Landes: Endlose Brachflächen und tod-braune Placken von Nadelwäldern stehen wie Baumfriedhöfe und Mahnmale in der Landschaft. Im Revier im nordhessischen Wesertal hat Christoph Vadersen 2019 als Revierförster angefangen. Unterstützt von Forstwirtschaftsmeister Björn Feuerstack und der jungen Forstwirtin Vanessa Schulz versuchen sie als kleines Team unter vielen, den Wald zu bewahren – und wissen dennoch, dass er sich massiv verändern wird, wie überall in Deutschland. Doch wie groß sind die Schäden durch Borkenkäfer, Trockenheit und Stürme wirklich? Gibt es Hoffnung, den Wald in der Form, wie wir ihn bisher kennen, zu bewahren? Diesen Fragen geht das hr-fernsehen im seinem Film „Kampf um den Wald“ nach. Zu sehen ist der 45-Minütiger aus der Reihe „Erlebnis Hessen“ am Dienstag, 29. Dezember, um 20.15 Uhr im hr-fernsehen – und ab sofort jederzeit in der ARD-Mediathek.

Der Film von Eckhard Braun und Uli Pförtner begleitet die drei Forstexperten  über ein halbes Jahr hinweg bei dem Versuch, die dramatischen Veränderungen abzufangen, und den Wald als Lebens- und Freizeitraum, aber auch als Wirtschaftsfaktor zu erhalten. Oder müssen schließlich doch vollkommen neue Waldkonzepte her? Wie sieht dann wohl der Wald der Zukunft aus? Ein Film auch über die sehr persönliche Sicht des Försters, des Forstwirtschaftsmeisters und der jungen Forstwirtin auf ihren Reinhardswald. Es ist ein bisweilen verzweifelter, manchmal hoffnungsvoller Kampf gegen die Zeit, dieser Kampf um den Wald.

Mehr Infos rund um die Sendung gibt es unter hr-fernsehen.de/erlebnishessen im Internet.

Marco Möller

Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de