Tobias Kämmerer mit Projektleiter Matthias Leissner im Belvederchen der Goldenen Waage.

Die wohl neueste Altstadt der Welt bietet rekonstruierte Fachwerkhäuser zum Niederknien, Karamell-Bonbons aus Frankfurter Grüner Soße und einen Roboter, mit dem man selbst das kriminelle Frankfurt entdecken kann. Das das sind nur drei der Dinge, die es für Tobi Kämmerer und seine Zuschauer*innen in „Tobis Städtetrip: Frankfurts neue Altstadt hautnah!“ zu entdecken gibt.

Download

Download

zum Download Foto: Tobias Kämmerer mit Projektleiter Matthias Leissner

Ende des Downloads

Gedreht wurde Anfang März – in noch vollen Straßen und geöffneten Lokalen und Geschäften. Jetzt soll das 45-minütige Altstadtproträt den Hessinnen und Hessen Tipps für einen gelungenen ersten Ausflug nach der Kontaktsperre geben. Das hr-fernsehen zeigt den Film am Dienstag, 21. April, um 20.15 Uhr. Aufgrund der aktuellen Lage kann sich die Sendung eventuell etwas nach hinten verschieben, in der ARD-Mediathek ist sie aber schon jetzt jederzeit abrufbar.

So trifft hr3-Morningshowmoderator Tobi Kämmerer Projektleiter Matthias Leissner, der für den ganzen Bau der Altstadt verantwortlich war. Zusammen entdecken sie das Areal, und Tobi und die Zuschauer*innen bekommen viele Insider-Informationen. Außerdem geht es hoch zum jetzt schon legendären Belvederchen – ein rekonstruierter Dachgarten hoch über der neuen Frankfurter Altstadt.

In den Gassen entdeckt Tobi das kultige Lädchen von Özlem Ortells. Hier gibt es viel Lokales und Handgemachtes wie die Weichkaramell-Bonbons, die mit den sieben Kräutern der Grünen Soße gemacht werden. Aber auch die Biersocken und die Tassen aus recyceltem Kaffeesatz sind ein echter Hingucker. Apropos Hingucker: Im Neubau des Historischen Museums zeigt Susanne Gesser dem Moderator, wie die Gäste mit einem Roboter das kriminelle Frankfurt entdecken können – ein weltweit einzigartiges Gerät. Außerdem liegt tief im Museum der alte Hafen von Frankfurt verborgen.

Die Ideen, welche Orte Tobi Kämmerer bei seinem Städtetrip unbedingt besuchen soll, kamen von den Einwohnern und Frankfurt-Fans selbst. Sie haben dem Moderator bei Facebook vor dem Dreh ihre Tipps gegeben. Gefilmt wurde mit einer besonders kompakten Kameratechnik, das Gerät ist kaum größer als ein Handy. Dadurch können Szenen gedreht werden, die mit größeren Kameras so nicht möglich sind, und Tobis Interviewgäste vergessen schnell, dass sie im Fernsehen sind. Entstanden ist eine 45-minütige, ganz besondere Entdeckungsreise mit den besten Tipps für einen eigenen Städtetrip nach Frankfurt. Tobis Fazit: Frankfurts neue Altstadt ist eine echte hessische Perle und definitiv einen Städtetrip wert – wenn auch erst in der corona-freien Zeit.

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de