Das "Klartext!"-Moderatoren-Duo Julia Tzschätzsch und Daniel Mauke.

Zu wenig Lehrkräfte, immer wieder Unterrichtsausfall und Quereinsteiger, die ins kalte Wasser geworfen werden. Die Situation an hessischen Schulen ist mehr als angespannt, Eltern sorgen sich um die Zukunft ihrer Kinder. Was bedeutet der Lehrermangel für die Qualität der Schulbildung? Und wie konnte es überhaupt zu einem so gravierenden Engpass kommen?

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Jetzt mal Klartext!

Jetzt mal Klartext – Unterricht – ungennügend
Ende des Videobeitrags

„Jetzt mal Klartext!“ fordert das hr-Moderatoren-Duo Julia Tzschätzsch und Daniel Mauke, baut sein mobiles Fernsehstudio am Mittwoch, 4. März, in Wiesbaden auf und bringt Eltern, Lehrkräfte, Quereinsteiger und Bildungsexperten an einen Tisch.

Download

Download

zum Download Foto: Julia Tzschätzsch und Daniel Mauke

Ende des Downloads

Interessierte sind herzlich eingeladen, live dabei zu sein und mitzudiskutieren. Die Aufzeichnung beginnt um 15.45 Uhr auf dem Luisenplatz – direkt vor dem hessischen Kultusministerium –, bei Regen wird der Talk in die Mensa der Wilhelm-Heinrich-von Riehl-Schule (Rudolf-Dyckerhoff-Straße 10) verlegt. Der Hessische Rundfunk (hr) zeigt die Diskussion ab Mittwochabend in der ARD-Mediathek und am Montag, 9. März, um 20.15 Uhr im hr-fernsehen.

Auf dem Podium:

  • Petra Boberg: Die hr-Journalistin machte den Praxistest als Lehrerin ohne pädagogische Ausbildung an einer Wiesbadener Grundschule und erzählt in ihrem Film „Plötzlich Lehrerin“ von ihren Erfahrungen.
  • Korhan Ekinci: Die Tochter des Landeselternbeiratsvorsitzende hat in der dritten Klasse bereits die vierte Klassenlehrerin – wegen Personalknappheit. Dabei sei gerade die erste Lehrkraft eine wichtige Bezugsperson für Kinder, so Ekinci.
  • Jörg Ramseger: Der Bildungsforscherund Professor für Grundschulpädagogik an der Freien Universität Berlin spricht von einer Bildungskatastrophe. Die Gesellschaft könne es sich nicht leisten, was derzeit an Grundschulen passiere.
  • Victoria Ghorbani: Die ehemalige Lehrerin, die jetzt als Exit-Expertin arbeitet und Lehrkräften dabei hilft, ebenfalls "aus dem System" auszusteigen, sagt: "Der Lehrermangel ist nicht nur ein Prognosefehler, sondern ein klares Zeichen dafür, dass der Lehrerberuf vollkommen unattraktiv geworden ist."
Marco Möller


Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de