Friso Richter mit dem Luxus-Camper von Klaus Hünerkopf.

Wenn riesige Wohnmobile eine Autogarage an Bord haben, Caravans plötzlich selbst gebaut werden und Menschen einfach nur günstigen Urlaub machen wollen, dann ist Camping-Fan Friso Richter im hr-fernsehen wieder mit seinem Wohnmobil „Pamela“ unterwegs.

Download

Download

zum Download Pressefoto: Friso Richter mit dem Luxus-Camper von Klaus Hünerkopf.

Ende des Downloads

Friso Richter begibt sich auf die Suche nach dem Camping-Glück in Hessen und gibt Tipps für Camping-Fans und alle, die es werden wollen. Das hr-fernsehen zeigt die Sendung „Der Camping-Check: Luxus-Camper oder Billigurlaub?“ am Dienstag, 13. April, um 20.15 Uhr. Von da an ist der Film auch jederzeit in der ARD-Mediathek abrufbar.

Die wohl größten Wohnmobile Deutschlands baut Klaus Hünerkopf im nordhessischen Neukirchen um. Er gewährt der Kamera einen Einblick in seine luxuriösesten Umbauten – inklusive goldener Dusche und eingebauter Sportwagen-Garage.

Das genaue Gegenteil entdecken Friso Richter und sein Kameramann Lukas Lowack beim Erkunden des schönen Campingplatzes in Naumburg: Plötzlich stehen die beiden vor einem der kleinsten Wohnwagen, die je gebaut wurden.

Über eine Art Carsharing-Plattform für Wohnmobile bietet Jannis Wieden aus Gudensberg seinen privaten Camper anderen Campingbegeisterten zur Miete an. Ein interessantes Modell auch für alle, die mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Wohnmobil zu kaufen und es so mitzufinanzieren.

Zu guter Letzt trifft Friso Richter auf einem Rastplatz Alex mit seinem selbstgebauten Cabrio-Wohnmobil. Der Aussteiger hat einen alten Transporter mit viel Holz und Liebe zu seinem rollenden Mini-Eigenheim umgebaut, das neben einem echten Kamin auch noch ein Cabriodach für die Nacht unter freiem Himmel zu bieten hat.

„Der Camping-Check“ will die Liebe zum Camping zeigen und Lust auf das eigene Abenteuer in der Zeit nach den Reisebeschränkungen machen. Mehr Infos zum Film und rund um die Sendereihe gibt es unter hr-fernsehen.de/erlebnishessen im Internet.

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de