Moderator Tobias Kämmerer vor dem Vortaunus-Museum mit Museumsleiterin Renate Messer.

Gasgeben beim Seifenkistenrennen, die grandiose Aussicht vom Turm der Kirche St. Ursula und eine Runde mit der Miniaturdampfeisenbahn – nur drei der Highlights, die Tobi Kämmerer gemeinsam mit den Zuschauern in Oberursel, dem „Tor zum Taunus“, entdecken darf.

Mit seiner 45-minütigen Entdeckungsreise durch Oberursel möchte der Moderator Lust machen auf einen ersten Ausflug nach den Corona-Beschränkungen. Der Hessische Rundfunk (hr) zeigt die Sendung „Tobis Städtetrip: Oberursel hautnah!“ am Dienstag, 1. Juni, um 20.15 Uhr im hr-fernsehen – und natürlich jederzeit in der ARD-Mediathek.

Download

Download

zum Download Moderator Tobias Kämmerer vor dem Vortaunus-Museum mit Museumsleiterin Renate Messer.

Ende des Downloads

Der hr3-Morningshow-Moderator hat bei seinen Städtetrips durch Hessen schon mit so manchen Fahrzeugen Gas gegeben: Motorräder, Oldtimer, Boote … Aber in einer Seifenkiste hat Tobi Kämmerer noch nicht gesessen. Und dabei hat die ihren Ursprung sogar in Oberursel. Klar, dass er gleich mal die offizielle Rennstrecke mitten in der Altstadt testet. Wird er die Bestzeit überbieten?

„Wenn es in einer Stadt einen Turm gibt, dann klettern wir da auch rauf.“ Ein typischer Satz von Tobi Kämmerer, der auch dieses Mal zutrifft. Und in Oberursel lohnt der Aufstieg ganz besonders. Stadtführerin Marion Unger nimmt ihn mit auf dem Turm der Kirche St. Ursula. Von hier hat man einen sensationellen Blick über die ganze Stadt, hinein in den Taunus und bis nach Frankfurt.

Es dürfte hinlänglich bekannt sein, dass „große Jungs“ auch „große Spielzeuge“ brauchen. Die gibt es beim Dampfbahnclub Taunus zu bestaunen. Daniel Spierling und Ralph Müller zeigen Tobi Kämmerer ganz besondere Modelleisenbahnen, in denen echte Industriegeschichte steckt. Und natürlich darf Tobi auch eine Runde drehen – stilecht mit der Dampflok „Oberursel“.

 Die Ideen, welche Orte Tobi Kämmerer bei seinem Städtetrip unbedingt besuchen soll, kamen von den Einwohnern und Oberursel-Fans selbst. Sie haben dem Moderator bei Facebook vor dem Dreh ihre Tipps gegeben. Gefilmt wurde mit einer besonders kompakten Kameratechnik, das Gerät ist kaum größer als ein Handy. Dadurch können Szenen gedreht werden, die mit größeren Kameras so nicht möglich sind, und Tobis Interviewgäste vergessen schnell, dass sie im Fernsehen sind. Entstanden ist eine 45-minütige, besondere Entdeckungsreise mit den besten und Tipps für den eigenen Städtetrip nach Oberursel. Tobis Fazit: Oberursel ist eine echte Perle im Taunus. Hier gibt es ganz viel Tradition, aber auch tolle Menschen mit neuen Ideen. Diese Stadt ist definitiv einen Städtetrip wert!

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de