Die Ziegenbauern Timo Haas (links) und Frank Simon.

Bereits vor zwei Jahren hat das hr-fernsehen die beiden Ziegenbauern Frank Simon und Timo Haas aus dem Neunzig-Seelen-Dorf Gomfritz begleitet und gezeigt, wie schwierig es ist, auf dem heutigen, hart umkämpften Lebensmittelmarkt zu bestehen. Jetzt steht das Paar vor neuen Herausforderungen…

Download

Download

zum Download Die Ziegenbauern Timo Haas u. Frank Simon

Ende des Downloads

Welche das sind, das erzählt hr-Autorin Juliane Hipp in ihrem Film „Neues von den Ziegenbauern vom Bergwinkel“. Zu sehen ist der 45-Minüter in der Reihe „Erlebnis Hessen“ am Dienstag, 19. Januar, um 21.00 Uhr im hr-fernsehen – und ab sofort in der ARD-Mediathek . Unter dem Titel „Die Ziegenbauern vom Bergwinkel“ findet sich dort auch der erste Teil des Films vom November 2018.

Ein ziegenspezifischer Virus hat sich breit gemacht unter den Tieren, sie bringen nicht mehr genüg Milchleistung. Mit einer neuen, gesunden Herde soll wieder Schwung in den Betrieb im Schlüchterner Ortsteil Gomfritz kommen. Klappt das? Unterstützung bekommen Frank und Simon von Paula Gratz, einer Agrarwirtschaftsstudentin aus Wiesbaden. Auch sonst gibt es viel zu tun: Der „Zickensommer“ steht an, eine regionale Initiative zur Verarbeitung und Vermarktung von Ziegenfleisch. Denn es wird zwar gerne Ziegenkäse gegessen, aber nicht bedacht, dass auch Bocklämmer das Licht der Welt erblicken. In der Lebensmittelproduktion gelten sie als „tierischer Abfall“. Die Ziegenbauern haben mit Metzgern, Schlachtern, Einzelhändlern und Gastronomen ein regionales Netzwerk aufgebaut, um Ziegenfleisch attraktiver zu machen. Wird ihr „Food Heroes“-Modell funktionieren?

Mehr Infos zu den Ziegenbauern vom Bergwinkel und rund um die Sendereihe gibt es unter hr-fernsehen.de/erlebnishessen im Internet.

Marco Möller

Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de