Dennis Schigiol als Nico Hölter
Dennis Schigiol als Nico Hölter Bild © hr / Ben Knabe

Drehstart für eine Komödie um einen abgehalfterten Castingshow-Star in der hessischen Provinz: Unter dem Arbeitstitel „Größer als im Fernsehen“ dreht der Hessische Rundfunk (hr) in Koproduktion mit arte vom 11. April bis 17. Mai in Frankfurt, Weilrod, Eschborn und Langen.

Das Drehbuch stammt von Benjamin Hessler. Regie führt Christoph Schnee, der u.a. bei „Mord mit Aussicht“, „Danni Lowinski“ und zwei „Tatort“-Folgen die künstlerische Verantwortung hatte. In den Hauptrollen sind Janina Fautz, Dennis Schigiol, Marie Anne Fliegel, Gustav Peter Wöhler, Nic Romm, Werner Wölbern, Rainer Piwek, Jürgen Rißmann und Fritz Roth zu sehen.

Die Geschichte: Die Berliner Studentin Lisa Denker erbt plötzlich und unerwartet den schuldenbeladenen Gasthof ihres Vaters mitten in der hessischen Provinz. Rettung für den Ort Körstel naht in Gestalt von Daniel Wollschläger, der im Auftrag von „SunParcs“ hier einen Ferienpark errichten soll. Jedoch hat niemand mit Eleonore Kürschner, einer sehr rüstigen Alten, gerechnet. Sie weigert sich hartnäckig, ein dringend benötigtes Stück Land zu verkaufen. Durch Zufall entdeckt Lisa, dass Eleonore ein glühender Fan von Nico Hölter ist, einem kurzzeitig erfolgreichen Sänger, der noch vor drei Jahren „zweiter Sieger“ einer populären Casting Show war. Lisas Idee, Eleonore umzustimmen, wird gemeinsam mit dem ganzen Dorf, allen voran Bürgermeister Schulz, umgesetzt: Lisa lockt Nico unter Vorspiegelung eines großen Events nach Körstel. Hier soll er für Eleonore singen. Missverständnisse und falsche Erwartungen aller Beteiligten sorgen für überraschende Wendungen. Am Ende wird nicht alles schief gegangen sein …

Für die Umsetzung des Stoffs sorgen Diethard Prengel (Kamera), Manfred Döring (Szenenbild), Katja Schenk (Ton), Stefan Kraushaar (Schnitt) und Peri de Braganca (Kostümbild). Die Produktionsleitung hat Uli Dautel, die Redaktion liegt bei Liane Jessen und Lili Kobbe sowie Andreas Schreitmüller (arte).