Franziska Reichenbacher

Ein besonderes Fernseh-Jubiläum steht am Samstag, 1. Februar 2020, für Moderatorin Franziska Reichenbacher an: Dann wird sie zum 1000. Mal in der ARD die Sendung „Lotto am Samstag“ moderieren.

„Für viele Zuschauer gehört die Lotto-Sendung einfach zum Samstagabend. Kurz vor 20 Uhr erfahren sie, ob jetzt ein neues Leben beginnt oder ob sie am Montag wieder normal zur Arbeit gehen müssen“, erzählt Reichenbacher. „Da sich diese Frage für die meisten Zuschauer jeden Samstag aufs Neue stellt, bleibt es einfach immer spannend. Ein kleiner Nervenkitzel, der sich nicht verbraucht“, so beschreibt Franziska Reichenbacher die Sendung, die zu den traditionsreichsten des Deutschen Fernsehens gehört. Seit 1965 wird sie vom Hessischen Rundfunk für das Erste produziert.

Reichenbacher selbst schätzt die spezielle Mischung aus Information und Emotion ihrer Sendung: „Zum einen gibt es neben den Zahlen meist noch etwas Interessantes zu berichten, sei es die Zwangsausschüttung eines Jackpots oder eine besondere Zahlenkombination, zum anderen ist es eine hochemotionale Angelegenheit, denn immer geht es um die Erfüllung von Träumen. Ein ganz besonderer Fernsehmoment für die Zuschauer.“ Bis zu 5,4 Millionen Zuschauer verfolgen die Live-Sendung jeden Samstag im Ersten. Der Marktanteil lag 2019 im Schnitt bei 16,2 Prozent.

„Ich freue mich nun auf die 1000. Sendung am 1. Februar 2020. Am meisten freue ich mich jedoch immer mit den Zuschauern, wenn es mit einem Gewinn geklappt hat.“

Ihren ersten Auftritt als sogenannte Lottofee und Nachfolgerin von Karin Tietze-Ludwig hatte Franziska Reichenbacher am 24. Januar 1998. Die ausgebildete Journalistin hat Theaterwissenschaft, Publizistik und Psycholinguistik in München studiert und kam nach Stationen beim Bayerischen Rundfunk, der Süddeutschen Zeitung und einem privaten Berliner Fernsehsender zum Hessischen Rundfunk. Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin für die ARD und den Hessischen Rundfunk ist sie unter anderem als Autorin tätig und engagiert sich im kulturellen und sozialen Bereich.

Michael Draeger

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail:
michael.draeger@hr.de