Szene aus dem Spielfilm : Ulrich Kainer (Martin Wuttke) in der Rückansicht.

"Heute stirbt hier Kainer" heißt der moderne Western, den der Hessische Rundfunk (hr) am Mittwoch, 21. April, um 20.15 Uhr im Ersten zeigt. Der Film erzählt auf spannende und skurrile Weise von den letzten Tagen eines Mannes, der die Einsamkeit zum Sterben sucht, sich aber zuvor dem Aberwitz des Lebens stellen muss ...

Download

Download

zum Download Heute stirbt hier Kainer

Ende des Downloads

Das Drehbuch stammt von Michael Proehl und Maria-Anna Westholzer, die auch Regie führte. In den Hauptrollen sind Martin Wuttke, Britta Hammelstein, Justus von Dohnányi, Alexander Hörbe, Michele Cuciuffo, Jule Böwe, David Grüttner, Christian Redl, Martin Feifel, Daniel Lommatzsch und Leo Meier zu sehen.

Inhalt

Ulrich Kainer (Martin Wuttke), städtischer Einsiedler und Frührentner mit fragwürdiger Vergangenheit, muss feststellen, dass ihn der Tod fest ins Visier genommen hat: Nach einer MRT-Untersuchung und einer unheilvollen Diagnose beschließt er, seine letzten Tage in der Ruhe eines beschaulichen Dorfes zu verbringen. Allerdings hat er die Rechnung ohne das Dorf, seine Bewohner und die Tiere des Waldes gemacht. Ein italienischer Wirt, der ihn im Kampf gegen seinen Widersacher als Profikiller ausgibt, eine schöne, alleinerziehende, anhängliche Bäuerin (Britta Hammelstein), eine avantgardistische Nazi-Truppe, äußerst zornige Tiere und ein amoklaufender Kommissar (Justus von Dohnányi) verweigern ihm die so sehnsüchtig erwartete Ruhe auf dem Lande. So hängt die Landluft schon bald voller Blei, und trotzdem: Sein Entschluss – "Heute stirbt hier Kainer" – hört sich leichter an, als er schlussendlich in die Tat umzusetzen sein wird ...

Für die Umsetzung des Stoffs sorgten unter anderem Armin Dierolf (Kamera), Anette Reuther (Szenenbild), Christian Mathias (Ton), Stefan Bau (Schnitt), Nathalie Mischel (Casting) und Katharina Schnelting (Kostümbild). Die Produktionsleitung hatte Uli Dautel, die Redaktion lag bei Jörg Himstedt.

Mehr Informationen zu "Heute stirbt hier Kainer" finden sich in der Pressemappe [PDF - 1020kb] zum Film.

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de