Platzhalterbild PM hr allgemein
Bild © hr/Ben Knabe/Grafik

In Hessen gibt es nach Ansicht von Branchenvertretern viel zu wenige Haltemöglichkeiten für Lkw. „Entlang der Fernverkehrsstraßen fehlen mindestens 2.500 Parkplätze“, sagte der Geschäftsführer des Fachverbands Güterkraftverkehr und Logistik Hessen Klaus Poppe im Interview mit hessenschau.de.

Um die vorgegebenen Lenkzeiten einzuhalten, würden deshalb viele Fahrer in den Ein- und Ausfahrten der Parkplätze halten oder auf dem Standstreifen der Autobahnen stehen. „Das ist nicht zulässig, und es kommt auch zu Unfällen. Wenn ein Lkw im Dunkeln an einer Einfahrt steht, ist das gefährlich“, so Poppe.  Die Polizei spricht von in diesen Fällen von „Geisterparkern“.

Das Problem der fehlenden Parkplätze ist laut dem Verband größer geworden. Der Grund: Hessen sei ein viel befahrenes Transitland. Verbandsgeschäftsführer Poppe fordert von der Politik mehr Investitionen. „Durch die Mautabgaben der Lkw müsste ausreichend Geld vorhanden sein. Dass wir so viel Transport haben, hat ja auch mit Wachstum und wirtschaftlichem Erfolg zu tun. Dafür brauchen wir entsprechende Infrastruktur auf den Straßen und eben auch genügend Parkplätze.“

Das ganze Interview gibt es auf hessenschau.de.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de