Tony Lakatos

Eine der erfolgreichsten Produktionen mit Tony Lakatos als Solist ist George Gewshwins Oper „Porgy and Bess“. Jörg Achim Keller bearbeitete dieses Meisterwerk speziell für die hr-Bigband und Tenorsaxofon in der Solistenrolle. An gleich drei Abenden ist diese konzertante Version der Gershwin-Oper zu erleben: am 25. September, 20 Uhr, im hr-Sendesaal, am 26. September, um 19.30 Uhr in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg und am 27. September, um 20 Uhr im Schlosstheater Fulda.

Download

Download

zum Download Bild: Tony Lakatos

Ende des Downloads

Kellers Version ist eine Ehrerbietung an das Original und beweist zudem ein feines Gespür für die kräftigen Klangfarben des Solo-Instruments. Bei Erscheinen der CD-Aufnahme wurde diese mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Der Ungar Tony Lakatos ist fast schon ein Synonym für das Tenorsaxofon in der europäischen Jazzszene geworden. Wer ihn kennt, der hört seinen Sound aus vielen Aufnahmen heraus, und so ist dieser Sound auch ein fester Bestandteil des Klangbilds der hr-Bigband. Seit der legendäre Arrangeur Gil Evans und der Trompeter Miles Davis 1958 ihre Version von „Porgy and Bess“ herausbrachten, ist Gershwins Musik Teil des großen Buchs der Jazzmusiker. Zudem hat Miles Davis mit der traurigen Geschichte der beiden schwarzen Hauptfiguren die erzählerische Kraft des Jazz freigesetzt. Jörg Achim Keller lässt das Tenorsaxofon die Geschichte neu erzählen - und feiert mit seiner Version einen „Triumph", so der US-amerikanische Journalist Bill Milkowski. „Mit Respekt vor dem Original und einer Vision für frische Ansätze haben der begnadete ungarische Saxofonist und der versierte deutsche Arrangeur einem zentralen Werk der amerikanischen Musikgeschichte neues Leben eingehaucht." Wenn das nicht Grund genug ist, „Porgy and Bess“ wieder auf die Bühne zu bringen. 

George Gershwins „Porgy and Bess“
Tony Lakatos, Tenorsaxofon; hr-Bigband
Jörg Achim Keller, Leitung

Datum: Mittwoch, 25. September, 20 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Karten: 22 Euro unter Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de

Datum: Donnerstag, 26. September, 19.30 Uhr
Ort: Hugenottenhalle Neu-Isenburg, Frankfurter Str. 152, 63263 Neu-Isenburg
Karten: 29,30 / 32,70 / 37,20 Euro unter Telefon 069/1340-400 oder www.frankfurtticket.de

Datum: Freitag, 27. September, 20 Uhr
Ort: Schlosstheater Fulda
Karten: 27 / 24 / 21 / 18 Euro unter Telefon 0661/1021-483 oder www.fulda.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.hr-bigband.de
www.facebook.com/hrbigband
www.youtube.com/hrbigband

Ende der weiteren Informationen
Rachel Gerczikow


Pressereferentin
Team Hörfunk und Orchester
Rachel Gerczikow

Telefon: +49 (0)69 155-5932
E-Mail: rachel.gerczikow@hr.de