Miguel Zenón

Neue Botschaften aus Lateinamerika verspricht das Konzert mit dem Puerto-Ricaner Miguel Zenón und dem Argentinier Guillermo Klein. Zusammen mit der hr-Bigband präsentieren sie am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Februar, im hr-Sendesaal Werke, die von ihren musikalischen Heimaten inspiriert sind.

Download

Download

zum Download Foto: Miguel Zenón

Ende des Downloads

Musikalische und persönliche Freunde seit langer Zeit, verbindet die beiden insbesondere die New Yorker Bigband „Los Guachos“, die Klein in den neunziger Jahren in New York gründete und mit der er von sich reden machte. Zenón, der als einer der einflussreichsten Saxofonisten seiner Generation gilt, spielt seit jeher bei den „Guachos“, und umgekehrt ist Klein an nicht wenigen Produktionen von Zenón als Arrangeur beteiligt. Der eigenwillige Jazz, den Guillermo Klein für „Los Guachos“ schreibt, enthält auch Elemente der Musik seiner argentinischen Herkunft und damit auch Astor Piazzollas, der Tango, Chacarera und argentinische Folklore in seinem Tango Nuevo weiterentwickelte. Guillermo Kleins kompositorisches Schaffen ist seit seiner Jugend geprägt von Jimi Hendrix, Chuck Berry, den Rolling Stones und den Beatles, spätere Einflüsse kamen von Johann Sebastian Bach, Olivier Messiaen und Igor Strawinsky hinzu.

Nachdem sowohl Klein als auch Zenón schon jeweils als Gast bei der hr-Bigband waren, stehen die beiden Ausnahmemusiker nun zusammen auf der Frankfurter Bühne.

„Noticias de Zenón y Klein“
Miguel Zenón, Altsaxofon; Guillermo Klein, Leitung 
Datum: Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Februar, jeweils 20 Uhr 
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Karten: 22 Euro unter Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.hr-bigband.de
www.facebook.com/hrbigband
www.youtube.com/hrbigband

Ende der weiteren Informationen

Pressereferentin hr-Bigband
Isabel Schad
Telefon: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de