Andrés Orozco-Estrada
Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada Bild © hr/Werner Kmetitsch

Franz Schubert als Sinfoniker blieb zu seiner Zeit unbeachtet, und seine frühen sinfonischen Werke findet man heute nur sehr selten auf den Konzertpodien. Grund genug für das hr-Sinfonierochester, ihm eine Komplettaufführung zu gönnen: alle acht Sinfonien in einer Spielzeit, kontrastreich flankiert und angereichert durch korrespondierende Werke mit interessanten Parallelen.

Download

Download

zum Download Andrés Orozco Estrada

Ende des Downloads

Der Schubert-Zyklus unter Andrés Orozco-Estrada beginnt am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Dezember, jeweils um 20 Uhr in der Alten Oper Frankfurt.

Die Geigerin Carolin Widmann wird am ersten Doppel-Konzert-Abend am 13. Dezember Schuberts Polonaise für Violine und Orchester in eine Violin-Etüde ihres Bruders, des Komponisten Jörg Widmann, überblenden und am 14. Dezember dessen 2. Violinkonzert in Deutscher Erstaufführung präsentieren. Schubert, weiß Widmann, sei der Lehrmeister des instrumentalen Gesangs und stehe an der Spitze jener Komponisten, „die jenes extreme, fast unmögliche Singen fordern.“ Und da ist sich Jörg Widmann wohl mit Robert Schumann einig: „Die Welt ist doch eine andere, wenn man einmal Schubert gehört hat.“

Beide Konzerte gibt es als Video-Livestream auf www.hr-sinfonieorchester.de sowie als Live-Übertragung auf hr2-kultur. Am Sonntag, 23. Dezember, sendet hr2-kultur das Donnerstagskonzert sowie am Dienstag, 25. Dezember, das Freitagskonzert jeweils um 20.04 Uhr als Wiederholung.

hr-Sinfoniekonzert am Donnerstag, 13. Dezember
Carolin Widmann, Violine; Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Jörg Widmann: Con brio
Franz Schubert: 1. Sinfonie
Franz Schubert: Polonaise B-Dur für Violine und Orchester
Jörg Widmann: Etüde Nr. 3 für Violine solo
Franz Schubert: 4. Sinfonie

hr-Sinfoniekonzert am Freitag, 14. Dezember
Carolin Widmann, Violine; Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Franz Schubert: Rondo für Violine und Orchester
Jörg Widmann: 2. Violinkonzert (Auftragswerk der Suntory Hall Tokyo, des Orchestre de Paris und des hr – Deutsche Erstaufführung)
Franz Schubert: Große C-Dur-Sinfonie

Zeit: jeweils 20 Uhr, jeweils 19 Uhr Konzerteinführung
Ort: Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
Karten: 54,50/44,50/ 35,50/26/17 Euro (bis zu 50 Prozent Ermäßigung für Schüler/Studierende/Auszubildende bis 27 Jahre) unter Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de 

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Isabel Schad
Isabel Schad Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de