Mischa Maisky
Mischa Maisky Bild © Hideki Shiozawa

In der Alten Oper Frankfurt begegnen sich erstmals der lettische Cellist Mischa Maisky und der Dirigent Paavo Järvi aus Estland. Bei ihrem Konzert mit dem hr-Sinfonieorchester am Donnerstag, 26., und Freitag, 27. April, präsentieren sie unter anderem die 4. Sinfonie von Franz Schmidt, die nach Ansicht des Komponisten klinge wie „die letzte Musik, die man ins Jenseits mitnimmt.“ Außerdem stehen Werke von Jean Sibelius, Peter Tschaikowsky und Max Bruch auf dem Programm.

Download

Download

zum Download Mischa Maisky

Ende des Downloads

Das Werk des selten zu hörenden österreichischen Spätromantikers Schmidt beginnt und endet mit einem frei im Raum stehenden Trompetensolo. Vermutlich hat ihn das an das Reich der Toten erinnert. Bereits 2013 stellte das hr-Sinfonieorchester Schmidts 2. Sinfonie vor. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnete diese Aufführung, ebenfalls unter der Leitung Järvis, als eine „kleine Sensation“.

Mischa Maisky gilt als der große Romantiker unter den Cellisten. Von sich selbst sagt er: „Ich bin eher der emotionale Spieler, nicht der perfekte.“ Wie  perfekt er aber das Emotionale zu vermitteln versteht, wird er in diesem hr-Sinfoniekonzert mit Bruchs „Kol Nidrei“ sowie Tschaikowskys „Rokoko-Variationen“ zeigen.

Das Konzert gibt es als Video-Livestream am Freitag, 27. April, auf http://concert.arte.tv und www.hr-sinfonieorchester.de. hr2-kultur sendet ebenfalls eine Live-Übertragung ab 20.04 Uhr sowie eine Aufzeichnung am Dienstag, 8. Mai, um 20.04 Uhr.

hr-Sinfoniekonzert
Mischa Maisky, Violoncello; Paavo Järvi, Dirigent
Datum: Donnerstag, 26., und Freitag, 27. April, jeweils 20 Uhr, Konzerteinführung jeweils 19 Uhr
Ort: Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
Karten: 54,50 / 44,50 / 35,50 / 26 / 17 Euro (Schüler/Studierende/Auszubildende bis zu 50 Prozent Ermäßigung) unter Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de

Das hr-Sinfonieorchester hat im Social Web das Hashtag #hrSO.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Isabel Schad
Isabel Schad Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de