Europa Open Air 2018
Kurz vor dem frühen Ende des Konzerts: Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank Bild © hr/Ben Knabe

Mit großer Vorfreude waren am gestrigen Donnerstag wieder rund 12.000 Besucher auf die Weseler Werft in Frankfurt gekommen, um der hr-Bigband und dem hr-Sinfonieorchester zu lauschen. Doch das EUROPA OPEN AIR des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank musste gegen 20.50 Uhr wetterbedingt aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Die Besucher erlebten bis dahin einen schwungvollen Auftritt der hr-Bigband und das hr-Sinfonieorchester mit dem gewohnt sympathisch durch den Abend führenden Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada.

Download

Download

zum Download Europa Open Air 2018

Ende des Downloads

Das hr-fernsehen sendet heute Abend um 20.15 Uhr das Konzert des hr-Sinfonieorchesters bis zu seinem vorzeitigen Ende.

hr-Intendant Manfred Krupp: „Es tut mir sehr leid, dass die vielen Besucherinnen und Besucher schon so früh das Gelände verlassen mussten, und ich danke allen für ihr Verständnis. Sehr schade ist es natürlich auch für die mitwirkenden Künstler und unsere Gäste aus Litauen, die leider nicht das komplette Konzert spielen konnten. Aber nichtsdestotrotz planen wir schon das EUROPA OPEN AIR 2019.“ 

Christine Graeff, Leiterin der Generaldirektion Kommunikation der Europäischen Zentralbank: „Wir haben auf der Bühne trotz wetterbedingtem vorzeitigem Konzertende ein wahrhaft ‚leuchtendes Litauen‘ erlebt. Eröffnet wurden die EUROPA-KULTURTAGE mit dem von Europäischer Zentralbank und Hessischem Rundfunk ausgerichteten EUROPA OPEN AIR am Mainufer. Diese Gemeinschaftsarbeit mit dem hr ist für die EZB eine schöne Gelegenheit, unser kulturelles Engagement zu vertiefen und damit zugleich die Wurzeln in unserer Heimatstadt Frankfurt zu stärken.“

Hintergrund des Abbruchs war, dass starke Windböen seitens des Deutschen Wetterdienstes angekündigt worden waren, die möglicherweise zur Beeinträchtigung der Sicherheit der Besucher hätten führen können. Das Publikum an der Weseler Werft reagierte sehr besonnen und mit warmherzigem Applaus für den bis dahin reibungslosen Konzertabend.

Die Besucher konnten einen schwungvollen Auftritt der hr-Bigband erleben, die um 18 Uhr und noch bei Sonnenschein mit der Jazzsängerin Viktorija Gečytė sowohl Songs von George Gershwin und Frank Sinatra präsentierte, als auch Gečytės Eigenkompositionen, die von Folklore und Geschichten ihrer litauischen Heimat geprägt sind. Vor der gewohnt malerischen Frankfurter Skyline spielten ab 20 Uhr die Musikerinnen und Musiker des hr-Sinfonieorchesters unter ihrem Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada Werke von Aaron Copland, Václav Trojan und Igor Strawinsky. Ein Highlight war der Auftritt des jungen litauischen Shootingstars am Akkordeon Martynas Levickis.

Das Konzert gibt es als Video-on-Demand auf www.hr-sinfonieorchester.de und auf http://concert.arte.tv.

Weitere Fotos zur Veranstaltung finden unter: Special Events.

Isabel Schad
Isabel Schad Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon
: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de