Frankfurter Streichsextett

Der Gesang steht bei den Kasseler Musiktagen 2018 im Mittelpunkt. Auch beim Frankfurter Streichsextett des hr-Sinfonieorchesters spielt er eine große Rolle, wenn sich die sechs Musikerinnen am Mittwoch, 31. Oktober, um 20 Uhr gemeinsam mit der Mezzosopranistin Nina Tarandek zwischen Traum und Gesang bewegen.

Download

Download

zum Download Frankfurter Streichsextett

Ende des Downloads

Das ungewöhnliche Programm beginnt mit Alexander Zemlinskys Vertonung eines Gedichtes von Richard Demel. Die leidenschaftlich-erotische Lyrik des Wiener Kompositionslehrers und Liebhabers von Alma Mahler schafft dabei Traumbilder von nächtlichen Erlebnissen in der Natur. Geheimnisvoll wird es, wenn es um das Verhältnis von Richard Wagner zu Mathilde Wesendonck geht, das sich in den Liedern zu „Tristan und Isolde“ widerspiegelt. Außerdem zu hören ist Peter Tschaikowskys berühmte Liebeserklärung an Florenz.

Kammerkonzert: Traumbilder
Frankfurter Streichsextett:
Charys Schuler, Violine; Akemi Mercer-Niewöhner, Violine;
Ingrid Albert, Viola; Kerstin Hüllemann, Viola;
Maja Schwamm, Violoncello; Christiane Steppan, Violoncello;
Nina Tarandek, Mezzosopran
Datum: Mittwoch, 31. Oktober, 20 Uhr
Ort: KulturBahnhof Südflügel, Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel

Karten: 30 / 20 Euro; ermäßigt: 25 /15 Euro; Studierende: 15 / 10 Euro; Kinder und Jugendliche bis zwölf Jahre erhalten kostenfreien Eintritt. Weitere Informationen auf www.kasseler-musiktage.de, Kartenbestellungen unter Telefon: 0561-316 450 0 oder per E-Mail an: vorverkauf@kasseler-musiktage.de.

Programm:
Alexander Zemlinsky: „Maiblumen blühten überall“ für Sopran und Streichsextett
Richard Wagner: Wesendonck-Lieder (Fassung für Sopran und Streichsextett von Rudolf Leopold)
Peter Tschaikowsky: Streichsextett d-Moll op. 70 („Souvenir de Florence“)

Das hr-Sinfonieorchester hat im Social Web das Hashtag #hrSO

Weitere Informationen

Weitere Informationen

www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Rachel Gerczikow


Pressereferentin
Team Hörfunk und Orchester
Rachel Gerczikow

Telefon: +49 (0)69 155-5932
E-Mail: rachel.gerczikow@hr.de