Tamara Stefanovich
Pianistin Tamara Stefanovich Bild © Marco Borggreve

Clara Schumann, Lili Boulanger, Isabel Mundry: Am Freitag, 14. September, präsentiert das hr-Sinfonieorchester mit der Pianistin Tamara Stefanovich unter der Leitung von Jonathan Stockhammer im hr-Sendesaal Werke von international profilierten Komponistinnen dreier Generationen. Darüber hinaus steht die Uraufführung eines Auftragswerks der türkischen Komponistin Zeynep Gedizlioğlu auf dem Programm, deren Musik schon die „cresc… Biennale für Moderne Musik“ im Jahr 2017 eröffnete.

Download

Download

zum Download Foto Tamara Stefanovich

Ende des Downloads

„Die Ausübung der Kunst ist ja ein großer Teil meines Ichs, es ist mir die Luft, in der ich atme“, schrieb Clara Schumann in einem Brief an Johannes Brahms. Sie war die erste Komponistin, die in der musikalischen Welt Anerkennung erfuhr. Bezeichnend für ihre Einstellung zur Musik ist ihr Klavierkonzert, ein geradezu Liebe atmendes Stück. Die hochbegabte Pariserin Lili Boulanger, die bereits im Alter von 16 Jahren beschloss, Komponistin zu werden, gewann als erste Frau im Jahr 1913 den „Grand Prix de Rome“. Ihre Orchesterwerke „D'un soir triste“ und „D'un matin de printemps“ entstanden 1918, als sie bereits lebensbedrohlich erkrankt war. Sie künden von Trauer, aber auch von Hoffnung in magisch düsterer Strahlkraft. 

Zwei zeitgenössische Komponistinnen liefern Werke, die an diesem Abend uraufgeführt werden. Die 1977 in Izmir geborene Wahlberlinerin Zeynep Gedizlioğlu denkt bei ihrer Komposition „Der Blick des Abwesenden“ an ein Piano, das seinen Ort sucht und ihn findet, doch zugleich riskiert, seine Identität zu verlieren. In dem Orchesterstück „Motions//Der doppelte Blick“, das aus sieben Teilen besteht, geht es der 1963 in Schlüchtern geborenen Isabel Mundry um die Beziehungen zwischen Körper und Klang, gleich einer imaginären Choreografie für den sinfonischen Klang-Körper allein.

Forum N
Tamara Stefanovich, Klavier; Jonathan Stockhammer, Dirigent
Datum: Freitag, 14. September, 20 Uhr, Konzerteinführung um 19 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Karten: 19 Euro unter Telefon 069/155-2000 bzw. www.hr-ticketcenter.de
Bis zu 50 Prozent Ermäßigung für Schüler, Studierende und Auszubildende.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Isabel Schad
Isabel Schad Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de