Samy Deluxe

Hamburger Hip Hop meets Klassik plus analoge Electrosounds! Mit Samy Deluxe kommt ein echtes Urgestein des Deutsch-Rap zum hr-Sinfonieorchester. Unter dem Titel „MaschinenWerk“ wird der Sänger gemeinsam mit dem hr-Sinfonieorchester und der Theremin-Virtuosin Carolina Eyck in der Frankfurter Jahrhunderthalle die cresc… Biennale für aktuelle Musik eröffnen.

Download

Download

zum Download Foto: Samy Deluxe

Ende des Downloads

Die Konzerte unter der Leitung von Steven Sloane am Freitag, 28., und Samstag, 29. Februar 2020, werden von YOU FM – dem Radio für junge Erwachsene – präsentiert.

Der Rapper Samy Deluxe wurde 1977 als Samy Sorge in Hamburg als Sohn eines sudanesischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren. Als er zwei Jahre alt ist, verlässt der Vater die Familie. Das Leben ohne den Vater, zwischen zwei Kulturen, als dunkelhäutiger Junge aus bescheidenen Verhältnissen im vornehmen Stadtteil Eppendorf verarbeitet Samy schon früh in ersten Rap-Texten. Bald folgen ausdrucksstarke Auftritte, Freestyles und einschüchternde Battle-Raps. Mitte der Neunziger gründet er gemeinsam mit DJ Dynamite und Tropf die Formation „Dynamite Deluxe“. Das Debütalbum, das auf Jan Delays legendärem Label Eimsbush Entertainment veröffentlicht wird, führt direkt auf Platz 4 der deutschen Charts. Es folgen drei Soloalben und Kollaborationen, unter anderem mit ASD und den Absoluten Beginnern. Er selbst und sein Label „Deluxe Records“ sind mittlerweile mehrfach preisgekrönt. Seit 2013 hilft er mit seinem Verein „DeluxeKidz e.V.“ Kindern und Jugendlichen, über die Musik Zugang zu bildender, sprachlicher und musischer Kultur zu finden.

Thereminspielerin Carolina Eyck

Carolina Eyck ist eine Meisterin des Theremins, einem der ersten elektronischen Musikinstrumente. Dem 1920 entwickelten Vorläufer des Synthesizer entlockt die deutsch-sorbische Musikerin und Komponistin ohne direkte Berührung geisterhafte Klänge und bereichert das Music Discovery Project um außergewöhnliche musikalische Sphären. Eyck zählt zu den weltweit führenden Interpreten auf dem Theremin. Sie entwickelte im Alter von 16 Jahren eine eigene 8-Fingerposition-Spieltechnik, die die Spielweise des Instruments revolutioniert hat und die inzwischen von Thereminspielern auf der ganzen Welt angewendet wird. Als Solistin arbeitete sie u. a. mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, den Brüsseler Philharmonikern, den Dresdner Philharmonikern und dem Orquesta Sinfónica Nacional de Argentina. Ihre Transkription von Ennio Morricones „The Ecstasy of Gold“ wurde millionenfach online angesehen.

Von Paul van Dyk bis Milky Chance, von Beethoven bis Mahler
Seit mittlerweile 14 Jahren begegnen sich Klassik und Pop beim Music Discovery Project des hr-Sinfonieorchesters. Ob DJs und Produzenten wie Paul van Dyk, Mousse T., Lexy & K-Paul und Oliver Koletzki, Bands wie 2raumwohnung, Milky Chance und Hundreds, Ausnahme-Schlagzeuger Martin Grubinger oder Neo-Klassik-Pianist Francesco Tristano und der spanische Popsänger Alvaro Soler – aus allen musikalischen Welten waren Künstler beim Music Discovery Project zu Gast und setzten sich mit klassischen Werken von Ludwig van Beethoven, Gustav Mahler, Igor Strawinsky, Antonín Dvořák, Sergej Prokofjew, Dimitrij Schostakowitsch, Steve Reich, John Adams und Mauricio Kagel auseinander.

2020 ist das Music Discovery Project des hr-Sinfonieorchesters erstmals Teil der cresc… Biennale für aktuelle Musik.

Music Discovery Project 2020: „MaschinenWerk“
Samy Deluxe, Gesang; Carolina Eyck, Theremin; Steven Sloane, Dirigent
Datum: Freitag, 28., und Samstag, 29. Februar 2020, jeweils 20 Uhr
Ort: Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese 301, 65929 Frankfurt-Höchst
Karten: 18/26/36 Euro (Erwachsene), 11/16/26 Euro (Schüler, Studenten und Auszubildende) unter www.hr-ticketcenter.de, Telefon 069/155-2000 und an allen Vorverkaufsstellen.

Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de