Andrés Orozsco-Estrada

Standing Ovations: Am gestrigen Abend verabschiedete sich Andrés Orozco-Estrada als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters in der Alten Oper Frankfurt bei seinem Publikum und sagte: "Auch weil ich in verschiedenen Teilen der Welt zu tun habe, kann ich Ihnen versichern: Dieses Orchester ist einzigartig! Vergessen Sie das nicht!" Zu den zwei ausverkauften Konzerten, die erstmals seit dem zweiten Lockdown wieder vor Publikum stattfinden konnten, hatte er sich die Star-Geigerin Hilary Hahn eingeladen und präsentierte Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Alberto Ginastera und Pablo de Sarasate.

Download

Download

zum Download Abschiedskonzert von Andrés Orozsco-Estrada

Ende des Downloads

hr-Intendant Manfred Krupp dankte dem Dirigenten: "Andrés Orozco-Estrada hat mit seiner künstlerischen Arbeit als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters in den vergangenen sieben Jahren das Profil wie auch das internationale Renommee des Orchesters nachhaltig gestärkt und den Hessischen Rundfunk auf hervorragende Weise repräsentiert. Er hat neue Formate wie das Europa Open Air oder die 'Spotlight'-Konzerte in der Alten Oper Frankfurt maßgeblich mitentwickelt und mit ihnen eine ganz besondere Nähe zu unserem Publikum aufgebaut. Wir wünschen ihm sehr viel Erfolg auf seinem weiteren Weg und hoffen auf viele Wiederbegegnungen mit ihm am Pult unseres Orchesters."

Weitere Informationen

Das Abschiedskonzert gibt es als Video-on-Demand auf www.hr-sinfonieorchester.de und als Aufzeichnung in hr2-kultur am Freitag, 18. Juni, ab 20.04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
hr-Intendant Manfred Krupp verabschiedet Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada

Geschenke und Blumen gab es auch vom Orchester, und hr-Musikchef Michael Traub sagte: "Sieben Spielzeiten, 172 Konzerte und etwa 700 Stunden inspirierte, lebendige und tief empfundene Musik stehen für unseren Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada beim hr-Sinfonieorchester. Wenn nun die wunderbare Zusammenarbeit mit dem Menschen Andrés dem Ende entgegengeht, bleiben nicht nur viele persönliche Erinnerungen und unsere Freundschaft, sondern auch neue Konzertformate sowie die Weiterentwicklung unseres Orchesters. Alles Gute, lieber Andrés, und komme bald wieder!"

Andrés Orozco-Estrada beim hr-Sinfonieorchester

Mit der Spielzeit 2020/21 beendet Andrés Orozco-Estrada seine erfolgreiche siebenjährige Tätigkeit als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters. Ein letztes Mal wird er in dieser Position beim Eröffnungskonzert des diesjährigen Rheingau Musik Festivals am 26. und 27. Juni am Pult stehen. Orozco-Estrada leitete das hr-Sinfonieorchester seit 2014. Zugleich war er seit 2014 Music Director der Houston Symphony und mit der Saison 2020/21 zudem Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Internationale Aufmerksamkeit fanden auch seine CD-Veröffentlichungen mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt: Strawinskys "Feuervogel" und "Le sacre du printemps" sowie "Ein Heldenleben", "Macbeth", "Eine Alpensinfonie" und die Oper "Salome" im Rahmen ihres gemeinsamen Richard-Strauss-Zyklus‘ sowie eine CD mit Ouvertüren und Vorspielen von Richard Wagner.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Isabel Schad


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband
Isabel Schad
Themen:
hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband, Jazz, Klassische Musik
Telefon
: +49 (0)69 155 6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de