Lars Eidinger in hr1-Talk
Lars Eidinger in hr1-Talk Bild © HR/Nils Müller -

Lars Eidinger findet nichts dabei, sich die Fingernägel zu lackieren oder eine Frauenjacke zu tragen. „Ich provoziere gar nicht gerne, ich mache das, weil ich es schön finde“, sagt der Schauspieler in hr1-Talk am Sonntag, 16. September.

Download

Download

zum Download Lars Eidinger

Ende des Downloads

Lars Eidinger findet nichts dabei, sich die Fingernägel zu lackieren oder eine Frauenjacke zu tragen. „Ich provoziere gar nicht gerne, ich mache das, weil ich es schön finde“, sagt der Schauspieler in hr1-Talk am Sonntag, 16. September. „Ich finde Jungs mit angemalten Fingernägeln cool.“ Auch der berühmte Ledermantel von Bertolt Brecht sei tatsächlich ein „Frauenledermantel“ gewesen: „Der wird andersrum geknüpft und hat ein ganz kleines Gürtelchen und weite Ärmel.“ Aktuell ist er in den Kinos in der Rolle des berühmten Dramatikers in „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“ zu sehen.

Schicksals-Bettwäsche

Seine spätere Ehefrau hat Eidinger zwar in einer Bar kennengelernt, dann aber aus den Augen verloren, bevor der Zufall zuschlug: „Ganz peinlich, ich habe sie mit meiner Mutter bei Ikea getroffen. Wir haben Bettwäsche gekauft. Das war dunkelblaue Satinbettwäsche.“ Ein Kauf mit positiven Folgen: „Letztendlich war es die Bettwäsche, in der wir am Ende dann auch gelandet sind!“

„Alle in einen Bus stecken“

Zur aktuellen Diskussion rund um die Ereignisse in Chemnitz sagt Lars Eidinger: „Ausländerfeindlichkeit ist dem Menschen immanent, die gibt es schon bei Shakespeare. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht.“ Verdrängen und Vergessen liege in der menschlichen Natur: „Wenn ich mir Leute in Chemnitz angucke, die den Hitlergruß machen, dann haben die einfach wahnsinnig schnell vergessen.“ Sein Rezept dagegen: mit einem Besuch von Gedenkstätten die Erinnerung auffrischen. „Man würde am liebsten all diese Leute in einen Bus stecken und mit ihnen nach Buchenwald, Dachau oder Auschwitz fahren.“

Weitere Informationen

Sendung und Podcast

Das ganze Gespräch mit Lars Eidinger und Moderator Marco Schreyl sendet hr1 am Sonntag, 16. September, von 10 bis 12 Uhr. Der „hr1-Talk“ kann auch als Podcast abonniert werden: www.hr1.de.

Ende der weiteren Informationen
Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de