Karten von 23,50 bis 29,50 Euro im hr1-Ticketcenter

„Satire live“ lautet der Auftrag für „Die Florian Schroeder Satireshow“ im Sendesaal des Hessischen Rundfunks. Als Gastgeber präsentiert Florian Schroeder eine einzige, aber nicht artige Mischung aus Satire, Comedy, Musik und Talk.

Am Mittwoch, 30. Oktober, holt sich der hr1-Comedian prominente
Freunde und Kollegen auf die Bühne. Die besten Satiriker, Stand-up-Comedians und Kabarettisten erzählen, parodieren und
kommentieren Late Night vom Feinsten, aber am frühen Abend.

Download

Download

zum Download Die-Florian-Schroder-Satire-Show

Ende des Downloads

Unterstützt von seiner Hausband „hr1-Loungers“, die mit energetischen Musikern der hr-Bigband besetzt ist, zaubert Schroeder Late-Night-Atmosphäre in den hr-Sendesaal in Frankfurt. Sein „Redaktionsleiter“, Comedian Nils Holst, passt am Katzentisch natürlich wieder peinlichst auf, dass die guten Sitten der Satire eingehalten werden und die Verballhornung der politischen Kaste knallhart durchgezogen wird.

Im Schlagabtausch mit: Domian und Mai Thi Nguyen-Kim

Der gelbe Sessel auf der Bühne sieht ja ganz gemütlich aus, aber wer darauf sitzend von Schroeder gegrillt wird, sollte ganz schön schlagfertig sein. Da muss man sich bei Nachttalk-Legende Jürgen Domian und der derzeit coolsten TV- und YouTube-Wissenschaftlerin, Dr. Mai Thi Nguyen-Kim („Quarks“, „Terra X“, „MaiLab“), sicher keine Sorgen machen. Dazu kommen Stand-ups vom lustigsten Schweizer in Deutschland, Alan Frei, und von Özcan Cosar, türkisch-schwäbischer Comedian, der alles kann, von Breakdance bis Hochdeutsch. Pawel Popolski wiederum macht unmissverständlich klar, dass sämtliche Popmusik polnischen Ursprungs ist, während Miss Allie beweist, dass eine Singer-und-Songwriterin „mit Herz“ auch aus der Lüneburger Heide kommen kann.

Satire im Blut

Florian Schroeder hatte seinen ersten Auftritt mit 14 Jahren bei Harald Schmidt und Herbert Feuerstein in der legendären Sendung „Schmidteinander“. Danach etablierte er sich als Parodist, Kabarettist und Moderator in Radio und Fernsehen. In hr1 liefert er jede Woche in „Schroeders Dienstag“ um 7.10 Uhr und um 14.15 Uhr seine bissige Sicht auf Politik und Gesellschaft.

Der ganze Abend auf vielen Kanälen

Nichts ersetzt den Besuch einer „Florian Schroeder Satireshow“. Wenn’s aber gar nicht anders geht: Live am 30. Oktober in hr1 ab 20 Uhr, das hr-fernsehen sendet zweimal 45 Minuten lang alle Höhepunkte am Dienstag, 5. und 12. November, jeweils um 22.30 Uhr. Und im ARD-Sender one läuft das Beste am 7. und 14. November jeweils um 20.15 Uhr.

Weitere Informationen

Die „Die Florian Schroeder Satireshow“ – alles Wichtige:

Mit: Florian Schroeder, Jürgen Domian, Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, Alan Frei,  Özcan Cosar, Pawel Popolski, Miss Allie
Wann: Mittwoch, 30. Oktober, 20 Uhr
Wo: Hessischer Rundfunk, hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Wo noch: Im Radio live in hr1 ab 20.04 Uhr. Im hr-fernsehen, 5. und 12. November, jeweils 22.30 Uhr.
Tickets: Karten von 23,50 bis 29,50 Euro im hr1-Ticketcenter unter www.hr1-tickets.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Ende der weiteren Informationen
Hartmut Hoefer


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de