hr1-Moderatorin Marion Kuchenny im Ü-Wagen

Ein Thema, das viele bewegt: Bildung und Weiterbildung. Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ beschäftigt sich „hr1 - wir reden drüber“ mit den Aspekten Weiterbildung im Beruf und Umschulung. Diesmal am 13. November in Marburg.

Download

Download

zum Download hr1-Moderatorin Marion Kuchenny im Ü-Wagen

Ende des Downloads

Eine Diskussion, bei der Fakten und Emotionen auf den Tisch kommen. Eine Stunde Radio, live und direkt vor Ort in und für ganz Hessen, kontrovers und konstruktiv. Das ist auch diesmal die Idee von „hr1 - wir reden drüber“, wenn Marion Kuchenny am kommenden Mittwoch zur Mittagszeit mit dem Übertragungswagen nach Marburg fährt. Diesmal geht es im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ um etwas, das nicht nur für Hessen vielleicht zukunftsentscheidend werden kann: die Erwachsenenbildung: sprich lebenslanges Lernen. Eine Weiterbildung in Beruf oder eine Umschulung wirft viele Fragen auf. Wie kann ich mich nach vielen Jahren beruflich neu orientieren? Wie kann ich wieder das Lernen wieder lernen? Welche Möglichkeiten dazu gibt es? Welche Berufe kommen für mich in Frage?
 

hr1-Moderatorin Marion Kuchenny kommt mit ihrem Radioteam in die Neue Kasseler Straße zur Deutschen Angestellten-Akademie und redet darüber mit Experten und Betroffenen. Interessierte Gäste sind wieder herzlich willkommen, um mitzudiskutieren und eine Radiosendung in der Region live mitzuerleben.

Gäste sind herzlich willkommen, um mitzudiskutieren und eine Radiosendung in der Region live mitzuerleben.

Weitere Informationen

Im Radio und live vor Ort

Sendung: „hr1 - wir reden drüber, Kuchenny kommt nach Marburg“ am Mittwoch, 13. November, von 11 bis 12 Uhr. Bereits ab 6 Uhr früh begleitet hr1 das Thema mit Beiträgen und Interviews.  
Live-Diskussion vor Ort: Deutsche Angestellten-Akademie, Neue Kasseler Straße 62, 35039 Marburg, ab 10.45 Uhr. Dort steht der hr-Übertragungswagen.

Ende der weiteren Informationen
Hartmut Hoefer


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de