Collage mit Bilder von Lotte, Tracy Chapman, Sarah Connor, John Lennon, Pink, Bruce Hornsby, CSN, Herbert Grönemeyer

Zum zwölften Mal gehen kirchliche Autorinnen und Autoren für hr1 „mit Popsongs auf Sinnsuche“ und reflektieren mit Werken von John Lennon bis Pink über Pop, Gott und die Welt.

Mit seinem „Hier stehe ich!“ hatte Martin Luther einst vor dem Wormser Reichstag Haltung gezeigt. Heute zeigen Menschen Haltung, indem sie für Freiheit und Demokratie, die Rechte von Minderheiten oder gegen Antisemitismus Stellung beziehen. Auch in vielen Popsongs geht es um Klartext und Standfestigkeit. Acht solche Werke haben sich kirchliche Autorinnen und Autoren für ihre „hr1 Sonntagsgedanken“ vorgenommen.

Pfarrer Hermann Trusheim startet die Sinnsuche mit seinen Gedanken zum Song „Stand by me“ von John Lennon. Für ihn bedeutet Haltung zeigen, jemand anderem beizustehen, egal was ist. Pfarrerin Pia Baumann spricht eine Woche später über einen Song, den sie als junge Frau „rauf und runter gehört“ habe, nämlich „Talkin 'Bout a Revolution“ von Tracy Chapman, die eine andere, gerechtere Welt herbeizusingen versucht.

Außerdem sind in der Sommerreihe zu hören: Pastoralreferent Stefan Herok über „Teach Your Children“ von Crosby, Stills and Nash, Pfarrerin Dr. Annegreth Schilling zum „Fall der Fälle“ von Herbert Grönemeyer und Kaplan André Lemmer zu Pinks „Dear Mr. President“. Pastoralreferentin Anke Jarzina macht sich Gedanken zu „Vincent“ von Sarah Connor, wo es nicht nur um gleichgeschlechtliche Liebe, sondern auch um eine bestimmte grundsätzliche Haltung gegenüber unseren Mitmenschen geht.

Pfarrer Johannes Meier spürt den Zeilen des Songs „Gonna be some changes made“ von Bruce Hornsby nach – darin geht es um die Suche nach mehr Selbstsicherheit in unsicheren Zeiten. Und zum Abschluss der Reihe befasst sich Pastoralreferentin Stephanie Rieth aus christlicher Perspektive mit dem Song „Auf das, was da noch kommt“ von LOTTE & Max Giesinger.

Weitere Informationen

Termine, Autor*innen und Songs: Übersicht „Mit Popsongs auf Sinnsuche“ 2021

11.07.21: Pfarrer Hermann Trusheim, Hanau: John Lennon "Stand by me"
18.07.21: Pfarrerin Pia Baumann, Frankfurt, Tracy Chapman "Talkin 'Bout a Revolution"
25.07.21: Pastoralreferent Stefan Herok, Wiesbaden, Crosby, Stills & Nash "Teach Your Children"
01.08.21: Pfarrerin Dr. Annegreth Schilling, Frankfurt, Herbert Grönemeyer "Fall der Fälle"
08.08.21: Kaplan André Lemmer, Fulda, Pink "Dear Mr. President"
15.08.21: Pastoralreferentin Anke Jarzina, Eltville, Sarah Connor "Vincent"
22.08.21: Pfarrer Johannes Meier, Kassel, Bruce Hornsby "Gonna be some changes made"
29.08.21: Pastoralreferentin Stephanie Rieth, Mainz-Kastel, LOTTE & Max Giesinger "Auf das, was da noch kommt"

Ende der weiteren Informationen

Zum 12. Mal „Mit Popsongs auf Sinnsuche“

Seit 2010 gehen die „hr1 Sonntagsgedanken“ jeden Sommer „mit Popsongs auf Sinnsuche“. Die Interpretationen aus christlicher Sicht stoßen auf große Resonanz bei den Hörerinnen und Hörern von hr1.Die rund neunminütigen „hr1 Sonntagsgedanken“ werden immer sonntags um 7.45 Uhr in hr1 ausgestrahlt und können auf www.hr1.de abgerufen werden. Die Texte zum Nachlesen, weitere Infos zu Beiträgen sowie deren Autorinnen und Autoren gibt es auch unter www.kirche-im-hr.de.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Christian Arndt


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)69 155-5864
E-Mail: christian.arndt@hr.de