Rafik Schami Kinderhörspiel Eine Hand voller Sterne
Lou Tillmanns - hier bei der Produktion von „Eine Hand voller Sterne“ - spricht in beiden in Karlsruhe ausgezeichneten Kinderhörspielen die Hauptrolle. Bild © HR/Ben Knabe

Bei der „Nacht der Gewinner“-Gala der ARD Hörspieltage wurden am Samstag, 10. November, in Karlsruhe gleich zwei hr2-kultur-Kinderhörspiele ausgezeichnet. „Eine Hand voller Sterne“ erhielt den Deutschen Kinderhörspielpreis, „Ab nach Paris“ den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe.

Deutscher Kinderhörspielpreis für „Eine Hand voller Sterne“

Download

Download

zum Download Lou Tillmans (Salima)

Ende des Downloads

Der Deutsche Kinderhörspielpreis 2018 geht an das Hörspiel „Eine Hand voller Sterne“ nach dem gleichnamigen Buch von Rafik Schami, das der Hessische Rundfunk in Koproduktion mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) produziert hat.

Download

Download

zum Download Claus Dieter Clausnitzer (Opa) und Antje Hagen (Oma)

Ende des Downloads

Rafik Schamis 1987 erschienener Roman „Eine Hand voller Sterne“ erzählt in Tagebuchform die Geschichte eines syrischen Bäckerjungen aus Damaskus. Die Hörspielbearbeitung von hr-Redakteurin Gudrun Hartmann spielt im heutigen, vom Bürgerkrieg verwüsteten Damaskus.
Die Rolle der zehnjährigen Salima spricht Lou Tillmanns, die Schauspieler Antje Hagen und Claus Dieter Clausnitzer sprechen deren Großeltern. Die Musik zum Hörspiel komponierte Martin Bezzola, Regie führte Robert Schoen.

Der Deutsche Kinderhörspielpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Gleichberechtigte Träger des Preises, der zum dreizehnten Mal vergeben wurde, sind die Film- und Medienstiftung NRW und die Landesrundfunkanstalten der ARD.

Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe für „Ab nach Paris“

Download

Download

zum Download Hörspiel "Ab nach Paris" (v.l.n.r.): Jef Bayonne (Jacques Chizard), Jakob Roden (Felix), Edda Fischer (Franzi), Lou Tillmanns (Nele) und Judith von Radetzky (Roswitha).

Ende des Downloads

Das hr2-Kinderhörspiel „Ab nach Paris“ wurde mit dem Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet. Der Preis der Stadt Karlsruhe ist mit 2.000 Euro dotiert, über die Vergabe entscheidet eine Kinderjury. „Ab nach Paris“ hat es in Karlsruhe zudem in die „Top 5“-Liste des Deutschen Kinderhörspielpreises geschafft. Darin fasst die Jury die fünf besten Produktionen aus den 30 eingereichten Hörspielen zusammen.

Das Hörspiel „Ab nach Paris“ von Kabarettist, Buch- und Kinderbuchautor Bernd Gieseking verwirklichte der Hessische Rundfunk in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk (BR), Regie führte Hans Helge Ott. Darin brechen Nele (Lou Tillmanns) und ihr kleiner Bruder Felix (Jakob Roden) auf der Suche nach ihrer verschwundenen Oma (Judith von Radetzky) nach Paris auf.

Die ARD Hörspieltage fanden vom 7. bis 11. November 2018 im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe statt. Das Hörspiel-Festival wird seit 2004 jährlich ausgetragen und von den Landesrundfunkanstalten der ARD, Deutschlandradio, dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) veranstaltet.

Weitere Informationen

Die Gewinner zum Nachhören

„Ab nach Paris“ und ein Onlinespecial rund um „Eine Hand voller Sterne“ auf www.hr2-kultur.de

Ende der weiteren Informationen
Patrick Brückel
Patrick Brückel Bild © hr/Ben Knabe


Patrick Brückel
Pressereferent hr2-kultur
Telefon: +49 (0)69 155-5178
E-Mail: patrick.brueckel@hr.de