Das Komiker-Duo Badesalz, Henni Nachtsheim (li.) und Gerd Knebel
Das Komiker-Duo Badesalz, Henni Nachtsheim (li.) und Gerd Knebel Bild © hr/Badesalz

Nach 14 Jahren Pause hat das hessische Komiker-Duo Badesalz jetzt wieder eine neue CD vorgelegt. In hr2-kultur sprechen Henni Nachstheim und Gerd Knebel über die Gründe für ihren Sinneswandel.

Download

Download

zum Download Das Komiker-Duo Badesalz, Henni Nachtsheim (li.) und Gerd Knebel

Ende des Downloads

„Die Wirklichkeit ist sehr absurd. Da häuft sich immer viel Zeug an. Irgendwann ist der Kopf dann so voll, dass ein Teil davon wieder raus muss. Wir können nicht alles im Kopf behalten, was wir so erleben oder was wir hören. Das ist so wie eine ‚Giftausleitung‘ mittels einer CD.“

Schräge Leute

„Mit dem Anrufbeantworterkonzept hatten wir was gefunden“, so Badesalz weiter, „was uns gut gefallen hat, und dann haben wir uns gesagt: ‚Jetzt trauen wir uns mal wieder ran‘. Tatsächlich ist es so, dass auf unserem AB immer wieder sehr schräge Leute landen. Leute, die einem Sketche vorschlagen, die ganz schlecht sind, und die sie einem dann auch noch vorspielen. Das war der Auslöser zu fragen: ‚Wer könnte da noch alles drauf sein?‘ Und dann fängt man an, sich in so einen Anrufbeantworter-Rausch zu steigern und zu sagen: ‚Da könnte noch der und der angerufen haben.‘ Das hat total Spaß gemacht.“

Schneller twittern als reflektieren

Sorge, dass ihnen die menschlichen Insprirationsquellen ausgehen könnten, haben die beiden Kult-Comedians jedenfalls nicht: „Am Stammtisch wird ja die ganze Welt verbraten. Ein Großteil der Leute ist in dem, was sie sagen, twittern oder schreiben, schneller als mit dem Reflektieren. Das ist ja das Problem, das wir im Moment haben, aber das gab‘s letztendlich auch schon vor Twitter - diese Leute, die sofort was rausgeschossen haben. Und der Hesse ist darin ja eh ganz groß. Der weiß sofort was. Der Hesse hat einfach für alles eine Lösung!“

Zitate aus der Meldung frei bei Nennung von hr2-kultur. Das komplette Gespräch war am Sonntag, 8. Juli, um 9.10 Uhr in der Sendung „Kulturfrühstück“ zu hören und ist weiterhin als Podcast auf www.hr2-kultur.de abrufbar.

Hanni Warnke
Hanni Warnke Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferentin hr2-kultur
Hanni Warnke
Telefon: +49 (0)69 155-4403
E-Mail: hanni.warnke@hr.de