Neue hr2-kultur-Podcastserie „Märchen und Verbrechen“
Neue hr2-kultur-Podcastserie „Märchen und Verbrechen“ Bild © HR

hr2-kultur startet mit „Märchen und Verbrechen" eine Podcast-Krimiserie: Darin sind die Brüder Grimm als Ermittler im Einsatz – die ersten fünf Kriminalakten sind ab sofort als Podcast mit begleitendem Onlinespecial abrufbar und werden ab Montag, 3. Dezember, in hr2-kultur gesendet.

Download

Download

zum Download Neue hr2-kultur-Podcastserie „Märchen und Verbrechen“

Ende des Downloads

Kassel zu Beginn des 19. Jahrhunderts: In der Hauptstadt des von den Franzosen regierten Königreichs Westphalen herrscht Jérôme Bonaparte. Jacob Grimm wird dessen Privatbibliothekar und arbeitet mit seinem Bruder Wilhelm an der berühmten Märchensammlung. In Paris wird gleichzeitig der Grundstein für die moderne Kriminalistik gelegt – eine wichtige Rolle spielt hier der ehemalige Dieb und Betrüger Eugène François Vidocq. Was wäre, wenn sich die Grimms und Vidocq getroffen und zusammengearbeitet hätten?

Diese Frage haben sich Viviane und Leonhard Koppelmann gestellt und daraus die Podcastserie für hr2-kultur entwickelt. Darin erzählen sie die Grimmschen Märchen kriminalistisch um und entschlüsseln sie als verkappte Kriminalfälle. In zunächst fünf Kriminalakten ermitteln die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm (Wanja Mues, Jona Mues) und Vidoq (Michael Rotschopf) gemeinsam mit Jenny von Droste zu Hülshoff (Laura Maire) – der Schwester der Dichterin Annette. Sprecherin der Märchenpassagen ist Mechthild Großmann.

Download

Download

zum Download Sprecherinnen und Sprecher der Podcastserie (v.l.n.r.): Wanja Mues (Jacob Grimm), Laura Maire (Jenny von Droste zu Hülshoff), Michael Rotschopf (Eugène François Vidocq), Hedi Kriegeskotte (Alte Magd) und Jona Mues (Wilhelm Grimm).

Ende des Downloads

Regisseurin Viviane Koppelmann zeigte sich begeistert vom prominenten Ermittlerteam: „Mit Wanja und Jona Mues, Laura Maire und Michael Rotschopf hat sich eine echte Traumbesetzung für die vier Hauptcharaktere der Serie gefunden. Die Spielfreude der Schauspieler ist in jeder einzelnen Szene zu spüren.“

Der Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks (HR), Heinz Sommer, betonte die Bedeutung für die Weiterentwicklung des Podcast-Angebots des Senders: „Die Grimm-Serie soll uns auch weitere Erfahrungen und Erkenntnisse im Umgang mit Podcasts liefern. Deswegen hat sie eine besondere Bedeutung über das Radio hinaus.“

Weitere Informationen

Podcastserie „Märchen und Verbrechen“

Alle Folgen als Podcast in voller Länge und das Onlinespecial sind ab sofort unter www.hr2.de/maerchen-und-verbrechen verfügbar.
Gesendet werden die Kriminalakten vom 3. bis 14. Dezember, jeweils Montag bis Freitag um 9.30 Uhr (Wiederholung um 15 Uhr) in hr2-kultur.

Ende der weiteren Informationen
Patrick Brückel
Patrick Brückel Bild © hr/Ben Knabe


Patrick Brückel
Pressereferent hr2-kultur
Telefon: +49 (0)69 155-5178
E-Mail: patrick.brueckel@hr.de