Bildmarke zu "Ein Tag für die Literatur" (2019)

Alle zwei Jahre feiert Hessen sein größtes Literaturfestival, den „Tag für die Literatur“. Am Sonntag, 26. Mai, laden von Allendorf bis Zwingenberg 199 Kultureinrichtungen zur literarischen Spurensuche ein, diesmal unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“. Gemeinsam mit hr2-kultur können die Besucher Literatur aus und über Hessen hautnah entdecken.

Ob Literaturspaziergang, Lesung oder Konzert, Krimilesung im Friseursalon oder eine literarischen Kreuzfahrt, das Programm ist so vielfältig wie das Literaturland Hessen selbst. Zum siebten Mal bringt das Literaturfest regionale Autorinnen und Autoren auf die Bühne, stellt Dichter und Poetry Slammer vor und präsentiert in Museen und Vereinen, in Buchhandlungen und in der freien Natur Literatur aus 500 Jahren.

Veranstaltungen mit hessischen Schulen am 24. und 25. Mai

Bereits im Vorfeld des großen Literaturtags können sich besonders Schulkinder und Jugendliche auf spannende Lesungen, lebendige Spaziergänge und Theateraufführungen freuen. Mit dabei sind Schulen aus Bensheim, Frankfurt, Fritzlar, Marburg, Hessisch Lichtenau, Wiesbaden und Hanau. Näheres zu den einzelnen Veranstaltungen und zu den teilnehmenden Schulen gibt es im Programmheft.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm ist online auf www.hr2.de/literaturland abrufbar. Wer das Programm lieber gedruckt in Händen hält, kann das Programmheft hier auch kostenlos bestellen.

Ende der weiteren Informationen

Der„Tag für die Literatur“ ist Teil des Netzwerkprojekts „Literaturland Hessen“ von hr2-kultur. Kooperationspartner sind neben den hessischen Kulturveranstaltern der Hessische Literaturrat e. V., der Verein der Freunde und Förderer des Literaturlands Hessen e. V. und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das den Literaturtag mit 40.000 Euro fördert.

Rachel Gerczikow

Pressereferentin
Team Hörfunk und Orchester
Rachel Gerczikow

Telefon: +49 (0)69 155-5932
E-Mail: rachel.gerczikow@hr.de