Judith Neumann

Das Hörspiel „Kornkreise“ von Monika Geier bildet am Sonntag, 8. März, den Auftakt zur neuen hr2-Krimi-Hörspielreihe „Feminist Gangsta“. Am Weltfrauentag und weiteren Terminen in diesem Jahr werden neue Krimis von deutschsprachigen Autorinnen zu hören sein.

hr2-Krimi-Hörspielreihe „Feminist Gangsta“

Download

Download

zum Download Foto: Judith Neumann spricht die Rolle der Nora Schwarz

Ende des Downloads

Mit Monika Geier, Simone Buchholz und Zoë Beck schreiben drei spannende Autorinnen für „Feminist Gangsta“ – weitere werden folgen. Gut die Hälfte der Autor*innen und über die Hälfte der Leser*innenschaft von Krimis sind weiblich, doch bei Auszeichnungen und im Feuilleton sind Autorinnen immer noch stark unterrepräsentiert, das wollen wir ändern. Im Rahmen des Auftakts zu „Feminist Gangsta“ wird es hierzu ein Gespräch mit den drei Autorinnen geben.

Feminismus und „Gangsta“

Der Reihentitel ist durchaus programmatisch gemeint. Der Impuls zu mehr Gleichberechtigung rückt eine zentrale gesellschaftliche Frage in den Mittelpunkt. Gleichzeitig wird der Spaß und die Lust am Genre „Krimi“ nicht vernachlässigt – also unbedingt Feminismus, aber mindestens ebenso viel „Gangsta“.

„Kornkreise“ – Einfach nur ein unglücklicher Jagdunfall?

Für den Auftakt von „Feminist Gangsta“ nimmt Autorin Monika Geier in „Kornkreise“ die Hörer*innen mit in ein Umweltcamp für Jugendliche. Diese setzen sich für die Wiederansiedlung von Luchsen und für den vom Aussterben bedrohten Hamster ein. Es herrscht bestes Sommerwetter, und zur abendlichen Zerstreuung haben die beiden Campleiter*innen Nora und Oz den engagierten Umweltaktivisten und Jagdgegner Franz Knieper für einen Vortrag über den wahren Ursprung von Kornkreisen eingeladen. Alles bestens also? Die laue Nacht und der klare Sternenhimmel verführen Nora und Franz dazu, selbst einen Kornkreis zu machen – dann fällt ein Schuss, und ausgerechnet der erklärte Jagdgegner ist tot. Einfach nur ein unglücklicher Jagdunfall?

Weitere Informationen

Das Hörspiel

Mit Judith Neumann, Marek Harloff, Woow Habdank, Robert Dölle, Barbara Philipp u. a.
Regie: Martin Heindel
Dramaturgie & Redaktion: Leonard Koppelmann
Besetzung: Arne Köhler, Leon Haase
Ton & Technik: Melanie Inden, Thomas Rombach
Regieassistenz: Miriam Brand
hr/SWR 2020, ca. 75 Min

Ende der weiteren Informationen

Monika Geier

1970 geboren, studierte die freie Künstlerin und Schriftstellerin zunächst Architektur. Für ihren ersten Krimi „Wie könnt ihr schlafen“ wurde Monika Geier 2000 mit dem „Marlowe“-Literaturpreis für den besten deutschen Krimi ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Ursendung und Audio-on-demand

Das Hörspiel und das Werkstattgespräch mit Monika Geier, Simone Buchholz und Zoë Beck laufen am Sonntag, 8. März, um 14.04 Uhr in hr2-kultur. Nach der Sendung ist das Hörspiel im Podcast-Channel auf hr2.de verfügbar.

Ende der weiteren Informationen
Janina Schmid

Pressereferentin hr2-kultur
Janina Schmid
Telefon: +49 (0)69 155-4498
E-Mail: janina.schmid@hr.de