Sylvester Groth

Am Sonntag, 26. Juli, feiert das Hörspiel „Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung“ nach dem gleichnamigen Roman von Kamel Daoud Premiere in hr2-kultur und ist im Anschluss als Podcast verfügbar. Das Hörspiel mit Sylvester Groth präsentiert Daouds Antwort auf einen der berühmtesten Romane des 20. Jahrhunderts: Albert Camus‘ „Der Fremde“.

„Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung“

Download

Download

zum Download Foto: Sylvester Groth

Ende des Downloads

Meursault heißt der Mann, der einen Mord begangen hat und nun in einer Todeszelle im Algerien der 30er Jahre auf seine Hinrichtung wartet. Albert Camus‘ Roman „Der Fremde“ erzählt die Geschichte von Meursault. Kamel Daoud hingegen stellt 70 Jahre später in seiner Geschichte eine bohrende Frage: Wer war der namenlose Araber, der von Meursault damals am Strand erschossen wurde? Hierfür lässt er seinen Bruder zu Wort kommen: Der Erschossene hieß Moussa. Nun hat er einen Namen. Aber wer war er? Was ist seine Geschichte?

Das Hörspiel erzählt von einer assoziationsreichen, oft verzweifelten Suche nach Identität. Ein raffiniertes literarisches Spiel, bei dem Camus‘ Roman samt seinen Protagonisten den Ausgangspunkt darstellt.

Kamel Daoud, Jahrgang 1970, arbeitete lange als Journalist für den Quotidien d’Oran und andere Zeitungen. Heute lebt er als Schriftsteller mit seiner Familie in Oran. Für seinen ersten Roman „Der Fall Meursault“ wurde er unter anderem mit dem „Prix Goncourt du Premier Roman“ ausgezeichnet. Sein zweiter Roman „Zabor“ erschien 2019 in der deutschen Übersetzung.

Weitere Informationen

Das Hörspiel "Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung"

Ursendung am Sonntag, 26. Juli, 14.04 Uhr in hr2-kultur. Das Hörspiel steht ab dem Sendetermin zum Download unter hr2.de oder in der ARD-Audiothek für 18 Monate zur Verfügung.
Gesamtlänge 75‘

Mitwirkende
Erzähler: Sylvester Groth
Die Mutter: Cornelia Niemann
Der Mörder: Torsten Flassig
Der Bruder: Sebastian Reiß
Die Frau: Friederike Ott
Im O-Ton Albert Camus

Besetzung: Arne Köhler
Ton und Technik: Christian Bader, Roland Grosch und Julia Kümmel
Regieassistenz: Miriam Brand
Musik: Fadhel Boubaker
Regie: Ulrich Lampen
Dramaturgie und Redaktion: Cordula Huth

Ende der weiteren Informationen

Hörspielproduktion in Zeiten von Corona

Regisseur Ulrich Lampen und Musiker Fadhel Boubaker

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie, hat sich die Hörspielproduktion an die Gegebenheiten angepasst: Es wird mit Abstand, in kleinen Teams und mit Frischhaltefolie über den Mikrofonen gearbeitet und bei der Produktion von „Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung“ auch mit Fernregie.

Hinter die Kulissen blicken

Dieser Clip lässt die Zuschauer*innen hinter die Kulissen der „Hörspielproduktion in Zeiten von Corona“ blicken.

Videobeitrag

Video

zum hr2.de Video Hörspielproduktion im hr in Zeiten von Corona

Anne Müller, Schauspielerin
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Janina Schmid


Pressereferentin hr2-kultur
Janina Schmid
Telefon: +49 (0)69 155-4498
E-Mail: janina.schmid@hr.de