hr2-Literaturpreis 2020 - Kandidaten

Gute vier Wochen lang haben die Hörer*innen in einem Online-Voting über den hr2-Literaturpreis entschieden. Die Studentin Melis Ntente sammelte die meisten Stimmen, setzte sich gegenüber neun weiteren Kandidat*innen aus Hessen und Thüringen durch und gewinnt den hr2-Literaturpreis 2020.

Download

Download

zum Download Foto: Autorin Melis Ntente

Ende des Downloads

Melis Ntentes Gedichte „es werde licht!“, „Die Berge“ und „dede/opa“ berühren Momente von Verletzlichkeit und begegnen ihnen mit Widerstand, Ruhe und Gedenken. Der Autorin gelingen Bilder kraftvoller Empfindsamkeit. Ntente erhält ein Preisgeld von 500 Euro. Außerdem hat sie Gelegenheit, sich mit einer weiteren literarischen Arbeit im Programm von hr2-kultur zu präsentieren.

Melis Ntente

Melis Ntente wurde 1999 in Rüsselsheim geboren, wohnt in Kelsterbach und studiert Onlinejournalismus an der Hochschule Darmstadt in Dieburg. Sie ist freie Autorin für das Rüsselsheimer Echo. Außerdem veröffentlichte sie in der Süddeutschen Zeitung und in der Anthologie „Edel-Herb Erlesen: Lyrischer Lorbeer 2018“. 2019 war sie Preisträgerin der frankfurtcollage.

Wettbewerb des „Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen“

Ursprünglich hatten über 400 junge Autor*innen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren aus Hessen und Thüringen beim Wettbewerb des „Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen“ mitgemacht. Die besten Zehn gingen Anfang Mai mit ihren Texten in die Endausscheidung um den hr2-Literaturpreis.

Weitere Informationen

Alle Texte zum Nachhören

Im Online-Special „hr2-Literaturpreis 2020“ von hr2-kultur werden alle Texte samt Informationen zu den Autor*innen zum Nachhören angeboten.

Ende der weiteren Informationen
Janina Schmid

Pressereferentin hr2-kultur
Janina Schmid
Telefon: +49 (0)69 155-4498
E-Mail: janina.schmid@hr.de