Sänger Álvaro Soler zu Gast bei hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer

Er liefert einen Sommerhit nach dem anderen und tritt regelmäßig mit Weltstars auf. Im „hr3-Sonntagstalk“ bei Bärbel Schäfer verriet der in Barcelona aufgewachsene Sänger Álvaro Soler: „In Deutschland denkt man, du bist Spanier, du kannst bestimmt gut tanzen. In Barcelona können wir das aber nicht.“

Download

Download

zum Download Sänger Álvaro Soler zu Gast bei hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer

Ende des Downloads

Im nördlichen Katalonien ist es mit dem Hüftschwung nicht weit her, so der 28-Jährige: „Ich singe ja auch in meinem Song ‚La Cintura‘ darüber, dass ich meine Hüfte nicht gut bewegen kann.“

Beim sommerlichen Strandurlaub hat er auch die norddeutsche Küste für sich entdeckt, vor allem aus einem Grund: „Ich finde die Nordsee sehr schön, da gibt es diese coolen Strandkörbe, mit einem Tisch, der herausklappt an der Seite.“

Überraschungen auf der Tour

„Es gibt schöne Momente. Ich versuche, mir auf unserer Tour immer Überraschungen für jedes Land einfallen zu lassen. In Italien habe ich ein italienisches Lied aus den 1960er Jahren gesungen, in Belgien war ich mit Milow auf der Bühne und in Spanien mit befreundeten Musikern.“

Das Performen mit anderen Künstlern macht ihm Spaß: „Künstler haben haben ja früher gedacht, es ist ihre Show.“ In Spanien lebe man das ganz anders, mit vielen Special Guests. „Das ist dann fast wie ein Festival“, so Soler.

Am 18. September kommt Álvaro Soler mit seiner Tour in die Frankfurter Jahrhunderthalle. Dort war er bereits dieses Jahr am 1. und 2. Februar beim Music Discovery Project mit dem hr-Sinfonieorchester zu Gast.

Der Talk als Sendung und Podcast

Das gesamte Gespräch von Bärbel Schäfer und Álvaro Soler steht unter hr3.de als Podcast zur Verfügung.

Sebastian Hübl

Pressereferent hr3 und YOU FM
Sebastian Hübl
Telefon: +49 (0)69 155-3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de