Norbert Elgert, U19-Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer
Norbert Elgert, U19-Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer Bild © hr/Christine Sterr

„Die Entscheidung muss vom Jugendlichen kommen. Spaß und Spielfreude müssen an erster Stelle stehen“, sagte Norbert Elgert, Nachwuchstrainer von Schalke 04, heute im hr3-Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer über die Motivation von Fußballtalenten. Der U19-Trainer ergänzte: „Für den Traum der Eltern sind die Kinder nicht zuständig.“

Download

Download

zum Download Norbert Elgert, U19-Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer

Ende des Downloads

„Manu war sehr verträumt“

Schalkes Nachwuchstrainer Norbert Elgert hat mitgewirkt, dass Talente wie Manuel Neuer, Julian Draxler, Mesut Özil, Benedikt Höwedes und Leroy Sané zu dem geworden sind, was sie heute sind. In hr3 erzählte er über seine Erfahrungen.

Zu den Anfängen des deutschen Nationaltorwarts Manuel Neuer sagte der ehemalige Bundesligaspieler in hr3. „Manu war sehr verträumt, er hat sich nie einen großen Kopf gemacht. Er war aber auch zielbewusst. […] Die große innere Ruhe hat sich als seine Stärke erwiesen.“

Spieler-Gehälter: „Du solltest dich nicht darüber definieren.“

„Es wird zu viel Geld verdient. Ich kann Spieler und alle anderen verstehen, dass sie es mitnehmen. Es ist wichtig für die Spieler, zu verstehen, dass du kein Held bist. […] Du solltest dich nicht darüber definieren.“ Der Jugendtrainer fügte hinzu: „Du hast auch irgendwann einen karikativen Auftrag, das Geld auch nicht nur für dich auszugeben.“

Der Talk als Sendung und Podcast

Das gesamte Gespräch von Bärbel Schäfer mit Norbert Elgert steht unter hr3.de als Podcast zur Verfügung.

Sebastian Hübl
Sebastian Hübl Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr3 und YOU FM
Sebastian Hübl
Telefon: +49 (0)69 155-3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de