Heinz Guenter Heygen
Heinz Günter Heygen Bild © Ben Knabe

Eine Legende des Hessischen Rundfunks hört auf: Heinz Günter Heygen begrüßt am kommenden Samstag, 29. Juni, ein allerletztes Mal seine hr4-Hörerinnen und Hörer um 14 Uhr mit „Hallo Heygen“.

Download

Download

zum Download Heinz Günter Heygen

Ende des Downloads

Fast jeder, der in den vergangenen gut 40 Jahren ein Fernseh- oder Radioprogramm des Hessischen Rundfunks (hr) eingeschaltet hat, kennt seine Stimme, sein Gesicht. In den vergangenen Jahren war Heinz Günter Heygen vor allem bei hr4 am Mikrofon. Aber das ist längst nicht alles: Eine fünfstellige Anzahl an Radiosendungen quer durch die hr-Radioprogramme hat der 65-Jährige moderiert, hinzu kommen weit über 100 Shows im hr-fernsehen (z.B. Capito, Tierquiz, 8 und fertig los…!, Reif für die Insel) und die ARD-Wettershow im Ersten. Hessenweit stand er zudem bei Events aller Art auf der Bühne.

„Allzweckwaffe“ des hr

Fast wäre er Lehrer geworden. Während seines Studiums stellte der junge Heygen allerdings fest, dass er lieber Sprecher im Radio werden wollte. Insgeheim hatte er das schon mit zwölf Jahren gewusst. Und so begann er – schade für die Schüler, gut für die Hörer – am 16. Februar 1979 bei den hr-Nachrichten.

Was dann folgte, fasst hr-Hörfunkdirektor Heinz Sommer so zusammen: „Mit über 10.000 Sendungen allein im Radio, Auftritten in verschiedenen Sendungen des hr-fernsehens und der Moderation von zahllosen öffentlichen Veranstaltungen wie dem hr4-Weihnachtskonzert gehört Heinz Günter Heygen zweifellos zu den programmprägenden Persönlichkeiten des Hessischen Rundfunks. Überzeugt hat er das Publikum durch seine ruhige, souveräne Professionalität, die stets sympathisch, aber nie anbiedernd oder marktschreierisch war. Für seinen Einsatz danke ich ihm im Namen unseres Hauses ganz herzlich und wünsche ihm alles Gute für seinen weiteren Lebensweg!“

Vom hr in den (Un-)Ruhestand

Auch nach seinem Abschied von Mikrofon und Bühne wird dem Frankfurter nicht langweilig werden. Das erste Enkelkind ist da, unzählige Hobbys von Rudern bis Motorradfahren warten auf ihn. Seine Frau Michaela wird sich an „Heinz Günter zuhause“ zwar noch ein bisschen gewöhnen müssen, aber: „Da mache ich mir bei meinem Mann keine Sorgen. Ihm ist noch immer etwas eingefallen!“

Weitere Informationen

Auf Heygen folgt Schulenburg

Auch wenn der Abschied von der Moderatorenlegende Heinz Günter Heygen schwerfallen wird, können sich die Hörerinnen und Hörer auf etwas Neues freuen. Künftig wird samstags von 14 bis 17 Uhr Jens Schulenburg nachfolgen. Die Sendung heißt „hr4 bis fünf - der Samstagnachmittag mit Jens Schulenburg“. Samstags bis fünf ist der Einkauf geschafft, der Rasen gemäht, der Baumarkt besucht und der Grill bereit. Jens weiß, was die hr4-Stars am Wochenende so treiben, was in den hessischen Regionen los ist, und freut sich jede Woche über seine wiederentdeckten Raritäten und die Geschichten hinter den Hits.

Ende der weiteren Informationen
Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de