Platzhalterbild PM Hörfunk
Bild © hr/Ben Knabe/Grafik

Im vergangenen Jahr sind über 10.000 Fernzüge der Deutschen Bahn ganz oder teilweise ausgefallen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen vor, die hr-iNFO vorliegt.

Demnach hat die Bahn AG im vergangenen Jahr 1.771 ICE oder IC ersatzlos gestrichen. 8.736 Züge sind teilweise ausgefallen. Bei diesen Verbindungen hat die DB auf einem Teil des Laufweges einen Ersatzzug angeboten.

Am stärksten war die ICE-Linie 10 von Berlin ins Ruhrgebiet betroffen. Es folgen die Verbindungen von Hamburg nach München und von Berlin über Frankfurt/Main in die Schweiz.

Der Abgeordnete der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, weist darauf hin, dass die Bahn AG für 2017 eine Quote von 78,5 Prozent pünktlicher Fernverkehrszüge nennt. Ziehe man hier die ausgefallenen Züge ab, dann verkehrten nur noch 74,8 Prozent der Fernzüge nach Plan. Gastel sagte zu hr-iNFO, bei der Bahn AG bestehe deutlicher Verbesserungsbedarf. Er nannte die Bereiche Wartung und Instandhaltung.

Weitere Informationen

Kontakt

Redaktionen hr-iNFO – CvD Carsten Jens/DE, Telefon: 069 155-2206, E-Mail: CvD-Info@hr.de

Ende der weiteren Informationen