jung-macht-politik-banner

Parallel zu „Jung. Macht. Politik.“, dem neuen Podcast von hr-iNFO, haben Student*innen der Universität Mainz ein multimediales Dossier mit Video-Portraits und Statements von jungen Engagierten sowie längeren Artikeln zum Thema erarbeitet. Sie fragen: Ist der Bundestag eine „Arena der Privilegierten“? Welche Chancen haben „Paradiesvögel in der Politik“, und funktioniert Rap als politisches Sprachrohr?

Es gehe darum, „die Vielfalt politischen Engagements sichtbar zu machen“, sagt hr-iNFO-Datenjournalist Frederik von Castell, der das Dossier gemeinsam mit Student*innen am Journalistischen Seminar erarbeitet hat. Unter dem Dach der hr-iNFO-Politikredaktion hat das studentische Redaktionsteam Repräsentant*innen eines neuen Politikverständnisses gesucht, gefunden und vorgestellt. Julian Schweitzer, Hessens jüngster Bürgermeister, kommt ebenso zu Wort wie Franca Bauernfeind, die mit 21 Jahren als Bundesvorsitzende des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) amtiert. Aktivistinnen wie Helena Marschall und Hibba Kauser bewegen sich dagegen eher außerhalb des etablierten Politikbetriebes. Auch mit Clemens Traub (22), der in seiner Streitschrift „Future for Fridays“ kritisch mit der Schülerstreik-Bewegung ins Gericht geht, hat das Team von „Jung. Macht. Politik.“ gesprochen. 

Die Zukunft unserer Poltiklandschaft

Download

Download

zum Download Jung. Macht. Politik. Logo

Ende des Downloads

Das Nutzerversprechen des umfangreichen Online-Dossiers ist klar: „Man kann sich quasi durch die (potenzielle) Zukunft unserer Politiklandschaft scrollen“, sagt Frederik von Castell, und so unterschiedlich ihre Intentionen und Werdegänge sind, eines verbindet alle  hier potraitierten Personen: Sie sind engagiert, meinungsstark und bereit, die sprichwörtliche „Komfortzone“ zu verlassen – sei es, um als Musiker*innen politische Impulse zu setzen, in einer Partei Karriere zu machen oder – wie Perla Londole – eine Bewegung wie „Black Lives Matter“ über soziale Medien und auf den Straßen und Plätzen deutscher Großstädte sichtbar zu machen.

Goodbye Boomer!?

Die leicht provokante Überschrift „Goodbye Boomer!“ zu einem der Online-Specials im Dossier findet Frederik von Castell passend, „weil die Generation der 'Boomer' eben vom jetzigen Nachwuchs irgendwann abgelöst wird“. Denn obwohl unsere Gesellschaft immer diverser werde, klaffe im politischen Leben noch eine „Partizipations-Repräsentations-Lücke“, wie im Beitrag „Arena der Privilegierten" zu lesen ist. Mit dem Experiment „Jung. Macht. Politik.“ haben studentische Nachwuchsjournalist*innen nun die Möglichkeit erhalten, besonders engagierte politische Nachwuchskräfte vorzustellen. Das Dossier ist hier abrufbar und wird in den nächsten Wochen stetig um neue Inhalte ergänzt.

Lobbyist ohne Anzug und Krawatte

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel auf hr-inforadio.de Paul Wolter – Lobbyist im Bundestag ohne Anzug und Krawatte

Paul Wolter
Ende des Audiobeitrags

Für die zweite Podcast-Folge von „Jung. Macht. Politik.“ traf Sandra Müller den 30-jährigen Paul Wolter im Berliner Paul-Löbe-Haus. Er ist Lobbyist beim Bundesverband Deutsche Startups und spricht sich für ein Lobbyregister aus, um durch mehr Transparenz das ramponierte Image seiner Branche aufzubessern.

Weitere Informationen

Podcast, Dossier und Sendezeiten

hr-iNFO "Jung. Macht. Politik" mit Sandra Müller

Podcast (14-täglich) und Online-Dossier

Sendung: am Donnerstag um 20.35, am Samstag um 7.05 und 19.35 sowie am Sonntag um 11.35

Die Auftakt-Pressemeldung zum hr-iNFO-Podcast "Jung. Macht. Politik."

Ende der weiteren Informationen
Christian Arndt


Pressereferent hr-iNFO
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)69 155-5864
E-Mail: christian.arndt@hr.de