Heiko Maas

Am 1. Juli übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft und zugleich auch die einmonatige Präsidentschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. In der hr-iNFO-Sendung „Das Interview“ spricht Bundesaußenminister Heiko Maas über Kriege in Zeiten von Corona und über „gesunden Menschenverstand“ bei der Verteilung eines künftig verfügbaren Impfstoffs.

Zu Beginn der Corona-Krise wirkte die EU nicht gut organisiert. Es gab Grenzschließungen und wenig sinnvolle Exportverbote für Schutzmasken und medizinisches Material. Ist der nächste Streit vorprogrammiert, wenn es um die Verteilung künftig verfügbarer Impfstoffe und Medikamente geht? „Das hoffe ich nicht“, sagt Bundesaußenminister Heiko Maas, „weil wir uns zwischen allen EU-Mitgliedsstaaten darüber verständigt haben, dass ein Impfstoff für alle zugänglich sein soll“.

„Dann wird das Virus auch wieder zu den Reichen kommen“

Dies gelte auch für Staaten außerhalb der EU, „die möglicherweise nicht den Zugang zu medizinischer Versorgung haben wie wir“, ergänzt Maas. Es sei „eine Frage des gesunden Menschenverstandes, dass man diesen Impfstoff – wenn er mal gefunden wird – so produziert, dass er für alle zugänglich ist; und nicht die Reichen sich das leisten können, und die Armen in die Röhre gucken. Denn dann wird auch das Virus wieder zu den Reichen kommen“.

Corona darf kein Vorwand für inhumane Kriegsführung sein

„Unerträglich“ findet Maas, dass Corona „als Vorwand genommen wird, keine humanitäre Hilfe ins Land zu lassen“ oder UN-Inspektionen nicht mehr durchführen zu lassen“. Ein von der UN geforderter „weltweiter Waffenstillstand“ werde leider bisher nicht umgesetzt, so litten die Menschen in Syrien, in Libyen, im Jemen „jetzt noch mehr, als sie es ohnehin schon getan haben“. Daher appelliert Heiko Maas: „Wir sollten es niemandem erlauben oder durchgehen lassen, die Corona-Pandemie als Vorwand zu nutzen, um seine militärischen Ziele in dem Konflikt, in dem er gerade ist, besser durchsetzen zu können.“

Weitere Informationen

Sendezeiten und Podcast

hr-iNFO "Das Interview" mit Bundesaußenminister Heiko Maas

Erstsendung: 19. Juni 2020 um 19.35 Uhr.

"Das Interview" von Isabel Reifenrath mit Heiko Maas gibt es hier auch als Podcast.

Ende der weiteren Informationen
Christian Arndt


Pressereferent hr-iNFO
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)69 155-5864
E-Mail: christian.arndt@hr.de