Presse hr-iNFO

zum Artikel Pressemeldung: 1.300 Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind auf Unterstützung angewiesen : NATO-General a.D. Ramms kritisiert US-Pläne für Truppen-Teilabzug

Der frühere NATO-General Egon Ramms hat Pläne der USA kritisiert, die Truppenstärke in Afghanistan zu halbieren. In hr-iNFO sagte Ramms: „Der Truppenabzug würde bedeuten, dass die Amerikaner wesentliche Unterstützungsleistungen für die anderen dort eingesetzten Nationen wie beispielsweise Deutschland nicht mehr leisten könnten. Der militärische Afghanistan-Einsatz 'Resolute Support' hätte dann letztendlich keinen Sinn mehr.“

Service

Pressemeldungen 2018

Zur Webseite