Sängerin Lena in YOU FM
Sängerin Lena in YOU FM Bild © hr / YOU FM

Sängerin Lena in YOU FM „Der schöne Nachmittag mit dieser Freddie“ über Periodenprodukte, die als „Luxusprodukte“ besteuert werden.

Sängerin Lena hat vor Kurzem in ihrer Instagram-Story dazu aufgerufen, eine Petition zu unterzeichnen, um eine öffentliche Debatte im Bundestag zu erreichen. In der Petition wird vom Bundestag gefordert, „Periodenprodukte wie Binden, Tampons und Menstruationstassen mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent zu besteuern“.

In YOU FM sagte die 28-Jährige im Telefongespräch mit Moderatorin Freddie Schürheck: „Die Periode ist das Natürlichste, was es gibt, und deswegen finde ich es einfach nicht in Ordnung, dass wir da 19 Prozent drauf versteuern müssen und für den Rest unseres Lebens mehr Kosten tragen.“

Erfolg dank Social Media

Die Sängerin aus Hannover geht davon aus, dass die Petition dank Social Media und den Aufrufen von Promis Erfolg haben wird: „Leute wie Bill Kaulitz oder Joko Winterscheidt und Charlotte Roche, die ja auch alle Vollgas dafür gegeben haben, sind Leute, die auch relativ viel Aufmerksamkeit haben. Ich kann mir vorstellen, dass ein leichter Druck herrscht, dass man da keinen Social-Media-Wind haben möchte.“

Die Petition „Umsatzsteuer - Besteuerung von Periodenprodukten mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 %“ wurde bis Dienstag, 28. Mai, rund 76.000 Mal unterschrieben und hat somit die nötige Anzahl an Unterschriften erreicht.

Sebastian Huebl, Pressereferent
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr3 und YOU FM
Sebastian Hübl
Telefon: +49 (0)69 155-3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de