Momentaufnahme - Feldberg bei Nacht

Der Sender auf dem Großen Feldberg muss gewartet werden, deshalb kann es in der Nacht auf Donnerstag, den 11. April, Einschränkungen beim Fernseh- und Radioempfang geben. Möglicherweise werden die Arbeiten aber auch kurzfristig verschoben, da dafür gutes Wetter notwendig ist.

Wenn die Arbeiten durchgeführt werden können, ist mit folgenden Auswirkungen zu rechnen.

Fernsehempfang:
Zwischen kurz nach Mitternacht und 04:50 Uhr wird vom Sender Großer Feldberg wegen der Arbeiten kein DVB-T2-Signal ausgestrahlt. Insbesondere im Hintertaunus kann es Probleme beim Empfang geben. Betroffen sind alle Programme vom hr-fernsehen über das ZDF bis hin zu den kommerziellen Sendern wie RTL. In den meisten Regionen des Rhein-Main-Gebietes übernehmen andere Antennen die Aufgabe, Nachteulen mit dem TV-Programm zu versorgen.

Radioempfang:
Ebenfalls von Mitternacht bis 04:50 Uhr können in einigen Gebieten auch Radiohörer Schwierigkeiten beim Empfang haben. Betroffen sind folgende Programme und Frequenzen:

  • hr1 (94,4 MHz), hr2 (96,7 MHz), hr3 (89,3 MHz), hr4 (102,5 MHz)
  • DLF (98,7 MHz)
  • FFH (105,9 MHz)

Bei hr1 und hr2 kann es auch im Bereich Wiesbaden, bei hr3 in den Bereichen Schlüchtern und Bingen zu Problemen kommen.

Keine Auswirkungen gibt es für Zuschauer und Nutzer, die ihr Fernsehsignal über Kabel oder Satellit bzw. das Radiosignal über DAB+ empfangen.