ARD Radiofestival 2020

Acht Wochen lang jeden Abend hochkarätige Musik, spannende Gespräche, exklusive Lesungen oder unterhaltsames Kabarett: Beim ARD Radiofestival präsentiert Ihnen hr2-kultur bis zum 12. September ein vielfältiges Sommerprogramm. Ein Überblick über das außergewöhnliche Angebot und drei persönliche Empfehlungen von hr2-Moderatorin Anna Engel.

hr2-Moderatorin Anna Engel empfiehlt

Anna Engel

„Worauf ich mich beim ARD Radiofestival besonders freue? In diesem Jahr stellt das Thema Urlaub eine besondere Herausforderung dar. Bei mir steht leider keine Reise an, daher werde ich mich mit den exklusiv von den ARD-Kulturwellen in Auftrag gegebenen Erzählungen zum Thema Reisen dem Fernweh hingeben und unter anderem mit Zsuzsa Bánk nach Italien fahren. Erst kürzlich hat das hr-Sinfonieorchester ein Benefizkonzert für die Stiftung des Rheingau Musik Festival gegeben. Das Konzert mit Werken von Bach, Beethoven und Mendelsohn Bartholdy nochmal zu hören, darauf freue ich mich sehr. Richtig krachen lassen haben es die hr-Bigband und der amerikanische Saxofonist Donny McCaslin, hier trifft Jazz auf Indie-Rock – unbedingt reinhören!“

Programmhöhepunkte des Hessischen Rundfunks

Weitere Informationen

Das ARD Radiofestival wird gemeinsam von den Kulturprogrammen der ARD produziert und ist bundesweit zu hören. hr2-kultur steuert auch in diesem Jahr besondere Programmhöhepunkte aus Hessen zu.

Erzählungen
Klassische Konzerte
Jazz-Konzerte
Hörbar: Musik ohne Grenzen
Gespräche

Ende der weiteren Informationen
Nele Pollatschek

Exklusive Erzählungen zum Thema Reisen
Die Absagen der Leipziger Buchmesse, von Literaturfestivals und die zeitweilige Schließung der Buchläden traf jene besonders hart, die im Frühjahr Bücher auf den Markt gebracht haben. Die ARD-Kulturradios reagieren darauf mit einer gemeinsamen Aktion: Die Literaturredaktionen aller Sender haben Aufträge an vierzig Schriftsteller*innen vergeben, für das ARD Radiofestival eine Erzählung zu schreiben.

hr2-kultur präsentiert die Autor*innen: Zsuzsa Bánk, Martin Mosebach, Nele Pollatschek und Leif Randt. Am Donnerstag, 30. Juli, erzählt Leif Randt in „Maps Me“ von den wichtigsten Urlauben seines Lebens. Nele Pollatschek nimmt die Hörer*innen am Dienstag, 4. August, mit „Griechenland 2006“ nicht mit auf eine Rucksackreise, denn diese hat nie stattgefunden. Zsuzsa Bánks „Genova per noi“ ist eine elegante, sommerliche Geschichte, die eine weit zurückliegende Liebe zu neuem Leben erweckt – zu hören am Donnerstag, 27. August. Noch einmal italienisch wird es am Montag, 7. September, mit Martin Mosebachs „Mit Henry James in Venedig“.

Alle vierzig exklusiven Erzählungen werden nach den Sendungen für 12 Monate in der ARD-Adiothek abrufbar sein.

Die Gabrieli Consort & Players unter der Leitung von Paul McCreesh.

Konzerte – Klassische Musik
Johann Sebastian Bachs kompositorisches Vermächtnis - ein Schwergewicht? Mitnichten, wenn Paul McCreesh und sein Gabrieli Consort & Players sich der berühmten h-Moll-Messe in kammermusikalischer Besetzung widmen. Diese Aufnahme vom Rheingau Musik Festival sowie im Anschluss ein Konzert der Weilburger Schlosskonzerte laufen am Sonntag, 2. August. Am Dienstag, 18. August, präsentiert hr2-kultur den Mitschnitt des Benefizkonzerts mit dem hr-Sinfonieorchester für die Stiftung des Rheingau Musik Festivals, unter anderem mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Ludwig van Beethoven. Am selben Abend ist ein Konzert der Kronberg Academy mit Antje Weithaas und Christian Tetzlaff (Violine) zu hören. Ein Auftritt des Trio Marvin beim Rheingau Sommer in Wiesbaden eröffnet den Konzertabend am Montag, 7. September. Anschließend gibt es mit Daniil Trifonov und den Bamberger Symphonikern noch einen Rückblick auf das letztjährige Rheingau Musik Festival.

German All Stars

Konzerte – Jazz
Am Mittwoch, 29. Juli, nutzen Saxofonist Donny McCaslin und Keyboarder Jason Lindner die geballte Wucht der hr-Bigband für eine Musik, die die Sophistication des Jazz mit der kommunikativen Kraft des Indie-Rock verbindet.
Das älteste kontinuierlich veranstaltete Festival für zeitgenössischen Jazz weltweit fand 2019 zum 50. Mal statt. Wie bei der ersten Ausgabe 1953 feierte auch die 50. die deutsche Szene mit einer All-Star-Band. Der Mitschnitt vom 50. Deutschen Jazzfestival Frankfurt läuft am Donnerstag, 13. August. Immer freitags präsentieren die Autor*innen des ARD Radiofestivals aktuell bemerkenswerte Neuerscheinungen des Jazz. Am Freitag, 21. August, stellt hr2-Jazzredakteur Claus Gnichwitz seine Auswahl vor. Und am Mittwoch, 9. September, präsentiert hr2-kultur den Frankfurter Saxofonisten Maximilian Shaikh-Yousef.

Ein Mann spielt auf dem Tempelhofer Feld in Berlin auf seinem Saxofon.

Musik grenzenlos – Hörbar
Musik ohne Grenzen wird im ARD Radiofestival sonntags (19. Juli, 2. August, 9. August, 16. August, 23. August und 6. September) zu später Stunde an der von hr2-kultur produzierten Hörbar serviert. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik – hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Eine Stunde mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, die musikalisch scheinbar weit Auseinanderliegendes ganz nah zusammenrücken lässt, Genregrenzen überwindet und zum entspannten Zuhören einlädt.

Alice Hasters

Gespräche
Während der acht Wochen ARD Radiofestival dürfen sich die Hörer*innen auf zahlreiche Gesprächsgäste freuen. Am Donnerstag, 30. Juli, berichtet die Autorin Alice Hasters über Ursachen und Gründe von Alltagsrassismus. Schwester Philippa Rath liefert ein besonders lebendiges Beispiel dafür, dass man in einem Kloster keineswegs weltfremd werden muss. Die Sendung läuft am Dienstag, 4. August. „Die Palliativmedizin will den Menschen so begleiten, dass er seinen Blick langsam wenden kann – weg von der Aussicht, sterben zu müssen, hin zum Augenblick, zum Hier und Jetzt", sagt Professorin Claudia Bausewein im Gespräch am Donnerstag, 6. August. Am Donnerstag, 13. August, spricht Heide Sommer über ihr Dasein als Sekretärin bedeuteter Männer wie Carl Zuckmayer, Rudolf Augstein oder Fritz J. Raddatz. Alle vier Gespräche sind außerdem verfügbar im Podcast-Channel des hr2-Doppelkopfs.

Das ARD Radiofestival – eine Zusammenarbeit der ARD-Kulturwellen

Produziert wird das abwechslungsreiche Programm gemeinsam von hr2-kultur, rbbKultur, MDR Kultur, NDR Kultur, Bremen Zwei, SR 2 KulturRadio, SWR2, WDR 3 sowie dem Digitalkanal B5 plus. Im vergangenen Jahr hatte der Hessische Rundfunk den Hut auf beim ARD Radiofestival, in diesem Sommer findet es unter der Federführung des SWR statt. Das ARD Radiofestival 2020 ist bundesweit bei den Kulturradios der ARD über UKW, DAB+, Kabel, Satellit und natürlich online zu hören.

Die ARD-Kulturradios möchten in Zeiten von Absagen und Kontaktbeschränkungen auch ein Zeichen der Solidarität mit Kulturschaffenden, die von der Coronakrise besonders betroffen sind, setzen und ihnen mit dem ARD Radiofestival eine Plattform bieten, ihre Kunst zu präsentieren und dem Publikum so zugänglich zu machen.

Weitere Informationen

Festivalprogramm

Das vollständige Programm mit den Angeboten aller ARD-Kulturradios ist auf swr.de zu finden.

Ende der weiteren Informationen