Die COME ON-Tour startet an der Butzbacher Weidigschule.

Kinder wachsen mit Smartphones, sozialen Netzwerken und Streaming-Diensten auf und sind es gewöhnt, jederzeit darauf zugreifen zu können. Ein verantwortungsvoller Umgang mit neuen Medien ist daher unerlässlich. Hier setzt die COME ON-Tour des "Netzwerks Rundfunk und Schule", einer Kooperation zwischen Hessischem Rundfunk und Hessischem Kultusministerium, an: hr-Medienexpert*innen kommen in hessische Schulen und vermitteln durch Workshops Medienkompetenz. Die Anmeldung für die Tour ist nun gestartet, wir waren bei der Pilotveranstaltung dabei.

Moderieren ist cool – da sind sich die Siebtklässler in Butzbach ziemlich einig. Für sie steht heute statt normalem Unterricht der Workshop "Moderieren wie die Profis" der COME ON-Tour auf dem Stundenplan. Doch wie viel Arbeit eigentlich hinter einem wenige Minuten langen Radio-Interview steckt, das überrascht sie schon: "Ich hätte nicht gedacht, dass man da so viel vorbereiten muss", sagt die 12-jährige Cheyenne. hr-Moderatorin Ariane Wick ist heute in ihre Klasse gekommen um zu zeigen, wie der Job eines Moderators beim Hessischen Rundfunk funktioniert.

Die COME ON-Tour startet an der Butzbacher Weidigschule.

Um ein erstes Gefühl dafür zu bekommen, wobei es beim Führen eines Interviews ankommt, bekommen die Schüler*innen ein Aufnahmegerät in die Hand gedrückt und sollen sich reihum je eine Frage stellen. Nicht nur, dass es Überwindung kostet, vor der Runde zu sprechen, auch, sich spontan eine Frage zu überlegen, stellt die Schüler*innen vor eine Herausforderung. Als sich die Klasse die Aufnahme im Anschluss gemeinsam anhört, macht Ariane Wick auf einzelne Punkte aufmerksam – wie wichtig lautes und deutliches Sprechen ist zum Beispiel, oder den Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Fragen. Was das in einem tatsächlichen Beitrag im Radio ausmachen kann, merken die Siebtklässler*innen, als die hr-Moderatorin ihnen ein Interview mit Mark Forster vorspielt, das sie selbst geführt hat. "Merkt ihr, dass ich den Fehler gemacht habe, immer wieder geschlossene Fragen zu stellen?", fragt sie - die Schüler*innen nicken.

Auf diese Art und Weise packt Ariane Wick mit den Schüler*innen nach und nach einen Werkzeugkoffer für das Führen eines erfolgreichen Interviews. Besonders wichtig ist der hr-Moderatorin dabei eines: "Vor jedem Gespräch steht eine gründliche Recherche." Gerade diese Kernkompetenz sei es, die vielen jungen Menschen fehle, erklärt Ariane Wick anschließend: "Ich finde das erstaunlich: Junge Menschen beschäftigen sich quasi rund um die Uhr mit modernen Medien, wie sie aber sinnvoll recherchieren und was verlässliche Quellen sind, das weiß kaum einer von ihnen, weil es ihnen einfach niemand beibringt."

Ergänzendes Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte

40 Schulen besuchen Ariane Wick und weitere hr-Medienexpert*innen im Rahmen der COME ON-Tour. In den Schulklassen bieten sie Workshops zu unterschiedlichen Themen der Medienwelt an. Eine Fortbildung und zusätzliche Materialien zur Medienbildung für die teilnehmenden Lehrkräfte ergänzen das Angebot.

Die COME ON-Tour startet an der Butzbacher Weidigschule.

Hinter der COME ON-Tour steht das Netzwerk Rundfunk und Schule, eine gemeinsame Einrichtung des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Rundfunks. Das Netzwerk wird von Markus Pleimfeldner koordiniert und unterstützt hessische Schulen bei verschiedenen Aspekten der Medienbildung. So werden über das Netzwerk besonders bildungsrelevante Sendungen bereitgestellt; Fortbildungen für Lehrkräfte und Bildungsprojekte für Lerngruppen unterstützen Schulen in der praktischen Ausgestaltung der Medien- und Zuhörbildung. Multimediale und crossmediale Projekte zeigen neue Lernwege auf und geben Anregungen für den Einsatz neuer Medien im Unterricht.

Die COME ON-Tour startet im November 2019, Termine werden individuell vereinbart. Zur Vorbereitung der Lehrkräfte findet am 18. November 2019 eine Fortbildung im Funkhaus des hr in Frankfurt statt. Klassen und Lerngruppen ab der 6. Klasse können sich für einen Themenschwerpunkt und unter Angabe eines Wunschtermins bis zum 18. Oktober bewerben. Eine Übersicht der Themenschwerpunkte und das Anmeldeformular sind zu finden auf der Seite der COME ON-Tour.

So fanden die Schüler den Auftakt der COME ON-Tour:

Die Schüler*innen der Weidigschule haben Spaß am Workshop.

"Ich habe heute gemerkt, dass ich kaum etwas darüber wusste, wie man Interviews führt. Zum Beispiel hätte ich nicht gedacht, dass man so viel herausschneidet und dass so viel Vorbereitungsarbeit dahintersteckt. Zu lernen, wie das alles funktioniert, finde ich ziemlich cool."
Lina Milbrath, 12 Jahre alt

Die Schüler*innen der Weidigschule haben Spaß am Workshop.

"Mir gefällt der Tag mit dem hr sehr gut. Wir haben schon viel erfahren und ich fand alles sehr interessant. Das Spannendste fand ich, zu hören, wie das Interview mit Mark Forster entstanden ist. Ob der Job einer Moderatorin etwas für mich wäre, kann ich noch nicht sagen, aber mehr über die Arbeit in den Medien zu erfahren, finde ich auf jeden Fall wichtig."
Rebecca Riebeling, 12 Jahre alt

Die Schüler*innen der Weidigschule haben Spaß am Workshop.

"Ich finde es super interessant, mit Medien zu arbeiten, auch die ganze Technik, die dahinter steckt interessiert mich total. Es ist schön, das alles einmal live miterleben zu können."
Viktoria Littke, 12 Jahre alt

Weitere Informationen

Netzwerk Rundfunk und Schule

Das Netzwerk "Rundfunk und Schule" ist eine gemeinsame Einrichtung des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Rundfunks. Das Netzwerk wird von Markus Pleimfeldner koordiniert.

Ende der weiteren Informationen
Referentin Valerie Becker in der Goldhalle des Hessischen Rundfunks


Referentin Unternehmenskommunikation
Valerie Becker

Telefon: +49 (0)69 155 5865
E-Mail: valerie.becker@hr.de