Video

Verschärfte Schutzmaßnahmen im hr

hs

Die hochansteckende Omikron-Variante des Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus und die Ansteckungszahlen steigen stetig. Deshalb haben wir für den hr weitere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um auch in den kommenden Wochen Ihr zuverlässiger Begleiter sein zu können.  

Ziel unserer neuen Corona-Schutzmaßnahmen ist es, die Gefahr von Ansteckungen weiter zu verringern, indem Kontakte reduziert werden. So gibt es im hr-fernsehen zum Beispiel bei „Hallo Hessen“ derzeit keine Studiogäste und in der „Hessenschau“ wird der oder die Nachrichten-Moderator*in aus einem anderen Raum senden. Sollte im Radio mehr als eine Person im Studio sein, so werden Masken getragen oder der/die zweite Moderator*in steht in einem anderen Studio. 

Kostenfreie Livestreams der hr-Orchester

Die hr-Bigband und das hr-Sinfonieorchester müssen vorerst ihre Konzerte mit Publikum absagen und stellen teilweise ihre Programme auf kostenfreie Video-Livestreams um. Alle Informationen dazu finden Sie auf hr-sinfonieorchester.de bzw. hr-bigband.de.

Im Zusammenhang mit der Omikron-Variante des Corona-Virus ist vieles noch unklar und nur schwer vorhersehbar, dennoch haben wir uns vorsorglich zu diesen Schritten entschlossen. Je nachdem, wie sich die Lage entwickelt, werden die Maßnahmen natürlich angepasst. Entscheidend ist für uns, dass Sie sich auch weiterhin auf Ihren hr verlassen können.