Der hr bietet ein umfangreiches Angebot um in diesen Zeiten auch mal auf andere Gedanken zu kommen.

Hessen in seiner Vielfalt abbilden und zusammenbringen – das ist eine wichtige Aufgabe des Hessischen Rundfunks (hr). Doch auch in diesen Zeiten geht es nicht nur ums Informieren, sondern auch darum, den Alltag in der Coronakrise leichter zu machen, den Zusammenhalt zu stärken oder die Menschen einfach mal auf andere Gedanken zu bringen. 

Überall in den sechs hr-Hörfunkprogrammen, im hr-fernsehen und im umfangreichen Digitalangebot des hr finden sich entsprechende Angebote, die ständig erweitert und aktualisiert werden. Hier eine Auswahl:

@Stage@seven: hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband starten Livestream

Die Musiker*innen des hr-Sinfonieorchesters und der hr-Bigband starten am Mittwoch, 1. April, einen täglichen Konzert-Livestream, zunächst mit Duos und Soloauftritten. Von Montag bis Freitag, jeweils um 19 Uhr, werden je ein bis zwei Musiker*innen die Bühne des hr-Sendesaals betreten und für rund 20 Minuten für ihr virtuelles Publikum spielen. Verfolgen kann man die Streams auf den Websites und Social-Media-Kanälen von hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband.

hr-fernsehen: hessen@home mit Tobi Kämmerer

Wir bleiben zuhause! Tobi Kämmerer macht aus der Not eine Tugend und bringt jeden Tag die Menschen in Hessen zusammen. Miteinander per Videotelefonie sprechen, Musik oder auch mal etwas Sport machen - aus einem zum Wohnzimmer umgebauten Studio geht "hessen@home" jeden Tag um 18.25 Uhr live im hr-fernsehen auf Sendung. Dann gibt es einen Blick in den aktuellen Alltag der Menschen im Land: Wie gehen sie mit der Situation um? Was für Ideen und Einfälle gibt es, gut durch diese Zeit zu kommen? Auch die Sendung "hallo hessen" motiviert und inspiriert ab 16 Uhr mit vielen Gästen, Tipps für den außergewöhnlichen Alltag und Rezepten. Um auch in Zeiten ausgefallener Sportkurse fit bleiben zu können, zeigt der hr Frühsport: Jeden Tag um 7:45 Uhr heißt es "Fit in den Tag - Das Sportprogramm der TG Bornheim".

hr1 und hr4: Hessen sagt Danke! Gemeinsam gegen Corona!

Jeder, der in der Coronakrise einem hilfsbereiten, lieben Mitmenschen "Dankeschön" sagen möchte, kann dies auf besondere Weise mit einem Musikwunsch in hr1 und hr4 tun. Einfach über www.hr1.de ein persönliches Dankeschön schicken und sich für den Empfänger einen persönlichen Lieblingssong wünschen. Die Aktion läuft in beiden Programmen nonstop.

hr2-kultur: Lebenshilfe und Kulturangebote in Zeiten von Corona

Unsicherheit und Angst sind groß: Wie geht es weiter? Wie lange wird die Krise anhalten? Worauf kann ich mich noch verlassen? Diese Fragen stellen sich aktuell viele von uns. hr2-kultur bietet hierfür jeden Sonntag ab 12.04 eine Plattform. Bei "Lebenswert - Gespräche in unsicherer Zeit" sprechen Hörer*innen mit Psychologinnen, Philosophen und Theologen und berichten über das, was Sie tröstet und was Ihnen hilft, mit der Unsicherheit zu leben. Natürlich begleitet hr2-kultur auch in Zeiten von Corona das aktuelle kulturelle Geschehen, berichtet über die nun meist digitalen Angebote der Kulturinstitutionen und von Künstler*innen und deren aktuelle Situation, ausgelöst durch Veranstaltungsabsagen und Museumsschließungen. Außerdem stehen viele eigene Produktionen wie Hörspiele, Lesungen und Gespräche, die zeitunabhängig auf der Website www.hr2.de zu finden sind, und vieles Weitere zusätzlich in der ARD-Audiothek zur Verfügung. Hier finden Sie den Podcast zur neuen Sendung.

hr3: Online-Tipps gegen den Lagerkoller

Eine Zeitreise gegen Langeweile bietet hr3 unter www.hr3.de/themen. Dort lässt unter anderem das "Bravo"-Online-Archiv abrufen. Der Zeitraum reicht von 1956 bis 1994, immer die erste Ausgabe des jeweiligen Jahres ist kostenlos. Dazu gibt es einen Klopapierrechner, eine Anleitung, wie man zusammen Netflixpartys feiert, sowie virtuelle Zoo- und Ausstellungsbesuche.   

YOU FM: feiert #coronahelden, sorgt für Spaß und hält fit

YOU FM stellt täglich in seinem Programm die #coronahelden aus Hessen vor, ganz gleich, ob sie Supermärkte beliefern, im Krankenhaus arbeiten oder für Nachbarn einkaufen. Außerdem liefert das junge Programm einen etwas anderen Service für alle, die in den vergangenen Wochen schon alle Staffeln ihrer Lieblingsserien gesehen haben: die verrücktesten Live-Streams aus dem Netz. Und wer die Krise am liebsten auf dem Sofa aussitzt, hat jetzt doch einen Grund zum Aufstehen: YOU FM-Moderator Nick aus "Der besten Morningshow der Welt mit Susanka und ihrem Nick" begrüßt jeden Morgen um 10 Uhr auf Instagram zu einem 15-minütigen Live-Workout. Die Übungen zum Mitmachen gibt’s auch auf www.YOU-FM.de .

Kultur und Bildung online

Der hr hält zudem viele Angebote im Netz bereit, um die ungewohnte Zeit zu Hause zu nutzen. Hier finden sich viele weiterführende Links zu Podcasts, Hörspielen, Filmklassikern, Gartentipps, Rezepten und mehr. Und auch Schule zuhause wird mit den vielen Lernangeboten unter "Digitales Lernen" auf der hr.de-Seite leichter.