Märchen und Verbrechen. Kriminalakte 01-05
(v.l.n.r.): Wanja Mues (Jacob Grimm), Laura Maire (Jenny von Droste zu Hülshoff), Michael Rotschopf (Eugène François Vidocq), Hedi Kriegeskotte (Alte Magd) und Jona Mues (Wilhelm Grimm). Bild © HR/Sebastian Reimold

hr2-kultur hat eine märchenhafte Podcast-Krimiserie gestartet: Darin sind die Brüder Grimm in zunächst fünf Folgen als Ermittler in Kriminalfällen im Einsatz - diese sind ab sofort als Podcast mit begleitendem Onlinespecial verfügbar und werden ab Montag, 3. Dezember in hr2-kultur gesendet.

Audiobeitrag
Darstellung der Brüder Grimm

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Der Trailer zu "Märchen und Verbrechen"

Ende des Audiobeitrags

Die Brüder Grimm leben in einer bewegten Zeit. In Kassel regiert seit 1807 Jérôme Bonaparte als König von Westphalen. Jacob Grimm wird Jérômes Privatbibliothekar und arbeitet mit seinem Bruder Wilhelm am Projekt einer Deutschen Märchensammlung. Gleichzeitig wird in Paris die moderne Kriminalistik begründet. Chef der neuen Ermittlungsbehörde Brigade de la Sûreté wird der ehemalige Dieb und Betrüger Eugène François Vidocq.

Was wäre, wenn die Grimms mit ihrer besonderen Beobachtungsgabe und Vidocq mit seinem Insider-Wissen im französisch besetzten Kassel zusammengetroffen wären und hier erste Ansätze klassischer Detektivarbeit entwickelt hätten? Und lesen sich viele Märchen eigentlich nicht wie verkappte Kriminalfälle?

Die neue hr2-kultur-Hörspiel-Serie "Märchen und Verbrechen" erzählt die Grimmschen Märchen vor diesem Hintergrund kriminalistisch um. Die von Viviane und Leonhard Koppelmann geschriebenen Fälle sind prominent besetzt – unter anderem mit Mechthild Großmann als Märchenerzählerin, Wanja Mues und Jona Mues als Jacob und Wilhelm Grimm - Michael Rotschopf spricht Eugène François Vidocq. Unterstützung bekommen die Ermittler von der resoluten Jenny von Droste zu Hülshoff (Laura Maire) – der Schwester der Dichterin Annette. Dabei erblüht bald auch eine zarte platonische Liebe zwischen der jungen Frau und den beiden Brüdern.

Weitere Informationen

Märchen und Verbrechen. Die Brüder Grimm - Kriminalakte 01-05

von Viviane und Leonhard Koppelmann
Regie: Viviane Koppelmann

Alle Folgen sind als Podcast in voller Länge und zusammen mit Bonusmaterial unter www.hr2.de/maerchen-und-verbrechen verfügbar.
Gesendet werden die Kriminalakten vom 3. bis 14. Dezember, jeweils Montag bis Freitag von 9.30 bis 10 Uhr (Wiederholung um 15 Uhr).

Mit: Mechthild Großmann, Wanja Mues, Jona Mues, Michael Rotschopf, Laura Maire u.v.a.

Akte 01 behandelt den Fall "Räuberbräutigam", dabei werden die Grimms in eine politisch hochbrisante Affäre verwickelt. In Akte 02 verschwindet Schneewittchen. Akte 03 erzählt von dem Schinder Wolf und einem Geiseldrama im Fritzlarer Mädchenpensionat. In Akte 04 kommt es zum Eklat um "Die fremde Braut" und in Akte 05 bringen "Die Förster-Kinder" ihre Eltern vor Gericht.

Ende der weiteren Informationen