Die Kinderhörspiel-Redakteurinnen Stefanie Hatz (links) und Gudrun Hartmann.

Sie haben eine gemeinsame Mission: Die hr-Hörspielredakteurinnen Gudrun Hartmann und Stefanie Hatz sorgen seit Jahren dafür, dass gute Geschichten für kleine Hörerspielfans nie ausgehen – als neuestes Werk wurde Rafik Schamis "Eine Hand voller Sterne" produziert.

hr.de: Es gibt heute eine Vielzahl toller Kinderbücher, die als Vorlage für ein Kinderhörspiel oder eine Lesung infrage kommen. Wie trifft man die richtige Auswahl?

Gudrun Hartmann: Lesen, prüfen, weglegen, Neues lesen, prüfen – und irgendwann die richtige Vorlage finden. In unserem Fall also einen Text, der für Kinder auf Augenhöhe erzählt, der sie – genauso wie uns – packt und der möglichst inhaltlich wie sprachlich etwas mitbringt, was nicht schon hundert Mal erzählt wurde. Hierbei kommen Neuerscheinungen der Verlage infrage, Autorenstücke, die speziell fürs Hörspiel geschrieben wurden oder auch ältere literarische Vorlagen – wie bei unserem neuesten Hörspiel "Eine Hand voller Sterne" von Rafik Schami. Die Buchvorlage hierzu erschien schon vor 30 Jahren, doch hat die Geschichte, die in Syrien spielt, durch die Flüchtlingsthematik eine ganz eigene Aktualität bekommen. Auch bei uns in Hessen sitzen manche unserer jungen Hörspielfans vielleicht jetzt im Klassenzimmer neben neu dazugekommenen Kindern aus Syrien oder anderen Herkunftsländern. Um dieser Aktualität Rechnung zu tragen, haben wir für das Hörspiel eine Rahmenhandlung entworfen, die einen Bogen vom heutigen Syrien bis ins damalige, also vergangene spannt.

Und wie wird aus einem packenden Buch ein spannendes Audio?

Stefanie Hatz: Das Hörspiel ist eine eigene Kunstform, die allein durch Sprache, Musik und Geräusche sehr starke Bilder im Kopf erzeugen kann. Wenn es gut gemacht ist, können diese sogar jene "schlagen“, die wir mit unseren Augen wahrnehmen. Hierzu muss das Hörspiel jedoch wie ein Gesamtwerk komponiert sein, in dem alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen. Das fängt mit der Vorlage an, die eine spannende oder berührende Geschichte erzählen sollte. Beim Schreiben wie auch bei der dramaturgischen Bearbeitung muss man immer wieder hinterfragen, wie die Bilder im Kopf entstehen und ob die Figuren und ihre Dialoge stimmig sind. Dabei hilft es, die Texte spätestens im letzten Durchlauf laut durchzuarbeiten – so fallen Brüche und Ungenauigkeiten sofort auf. Danach legen weitere Künstler Hand an: Das fängt mit dem Besetzungsbüro und der Auswahl der passenden Stimmen an und hört bei der Regie sowie der eventuell eigens fürs Hörspiel komponierten Musik auf. Nicht zu vergessen sind hierbei natürlich auch die Toningenieurinnen und Toningenieure, die in enger Zusammenarbeit mit der Regie Sprache, Geräusche und Musik kunstvoll miteinander verweben.

In der aktuellen Produktion "Eine Hand voller Sterne" nach Rafik Schami sitzt ein kleines Mädchen mit seinen Großeltern in einem Bombenschutzkeller in Damaskus. Ist das Thema Krieg nicht zu belastend für zarte Kinderseelen?

Gudrun Hartmann: Viele unserer Geschichten richten sich an jüngere Hörerinnen und Hörer, aber der Anspruch ist auch, für die Älteren Spannendes anzubieten, das sie fesselt und im besten Fall auch zum Nachdenken anregt. "Eine Hand voller Sterne" richtet sich an Kinder ab zehn Jahren, was wir auch in der Anmoderation der Sendung betonen. Im Hörspiel selbst gehen wir behutsam und altersentsprechend mit den Themen Krieg und Flucht um. Das ist im besten Fall Arbeit und Umsetzung des Auftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, also die Kinder ernst zu nehmen und ihnen die Welt für ihre Augen – und Ohren – ein Stück weit zu erklären. Bei den ARD-Hörspieltagen, die im November in Karlsruhe stattfinden, gab es jedenfalls so viele Anmeldungen von Schulklassen für das Stück, sodass die Vorführung rasch belegt war. Das zeigt uns, dass auch Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern  das Thema durchaus zutrauen oder womöglich sogar froh sind, dass es auf diese Weise aufgegriffen wird.

Weitere Informationen

Kinderhörspiel "Eine Hand voller Sterne" in hr2-kultur

"Eine Hand voller Sterne", Hörspiel nach Rafik Schami, hier geht es zum Audio
Multimediaprojekt zum Hörspiel von der Klasse 9f der Wöhlerschule, Frankfurt am Main, vom 20. Oktober an unter https://www.special.hr2.de/eine-hand-voller-sterne
Mehr Informationen zum Kinderhörspiel "Eine Hand voller Sterne" lesen Sie hier.

Ende der weiteren Informationen