Fünf Schülerinnen und Schüler stehen an einem Stehtisch und tauschen sich aus.

Mit dem "hrNewsLab" möchte der hr Jugendliche für regionale Nachrichten begeistern: Schüler*innen der Oberstufe konzeptionieren zunächst ein eigenes Nachrichtenformat und präsentieren ab Herbst 2020 Inhalte über einen längeren Zeitraum einer breiten Öffentlichkeit.

Am 3. Dezember 2019 fand im Hessischen Rundfunk das erste Treffen mit 27 Schüler*innen aus ganz Hessen statt. In einem Mediencamp entwickelten sie gemeinsam mit hr-Profis aus verschiedenen Bereichen Ideen für ein neues, regionales Nachrichtenformat.

Wofür interessieren sich Jugendliche in Hessen? Wie könnte ein geeignetes regionales Nachrichtenformat für sie aussehen? Und was ist für ihre Zielgruppe besonders interessant? Diese und viele weitere Fragen wurden mit Hilfe des Design-Thinking-Ansatzes dynamisch untersucht.

Um die Ergebnisse zu vertiefen, sind bis Ende März 2020 zwei weitere Treffen mit der Arbeitsgruppe geplant. Im Anschluss daran wird das Netzwerk Rundfunk und Schule, eine Kooperation von hr und Hessischem Kultusministerium, für das Schuljahr 2020/21 das Projekt "hrNewsLab" ausschreiben, für das sich Schulen mit Lerngruppen und einzelne Schüler*innen ab Jahrgangsstufe 11 bewerben können.

Diese regionalen Schülerredaktionen werden dann Inhalte für das gemeinsame Nachrichtenformat erarbeiten, die über einen eigens vom hr eingerichteten Kanal verbreitet werden sollen.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Bildergalerie: "hrNewslab"

Ende der Bildergalerie