Filmszene aus "Blancanieves" von 2012
Szene aus dem Fantasy-Film "Blancanieves" von 2012 Bild © arcadia motion pictures

Wie wär’s mit einer Reise nach Andalusien? Dorthin verlegt nämlich der Regisseur Pablo Berger in dem Fantasy-Film "Blancanieves“ die Handlung des Märchens von Schneewittchen. Das hr-Sinfonieorchester spielt dazu live die Filmmusik: Mittwoch, 9. Mai, 20 Uhr im hr-Sendesaal. Karten gibt es zu 20, 24 und 30 Euro.

Die Handlung: spannend!

In dem preisgekrönten spanisch-französischen Schwarz-Weiß-Film von 2012 wird die junge schöne Carmen von ihrer schrecklichen Stiefmutter gequält. Sie flieht, gemeinsam mit den Enanos Toreros, den sieben Zwergen, die als Stierkämpfer mit ihr durch die Arenen des Landes ziehen. Als einer von ihnen verwundet wird, steigt Carmen mutig in den Ring und wird als Matadorin berühmt.

Die Musik: sensibler Soundtrack

Die Orchestermusik stammt von Alfonso de Vilallonga. Mit Flamenco-Rhythmen und Gesangseinlagen zeichnet er ein vielseitiges musikalisches Lokalkolorit Spaniens, ohne dabei Klangklischees zu bedienen. Stattdessen gelingt ihm ein eigenständiger Soundtrack, der die Atmosphäre des Films sensibel einfängt und auch die komischen Momente pointiert.

Der Dirigent: weltbekannt

Schon als kleiner Junge lernte Frank Strobel im Kino seiner Eltern, wie stark die Musik die Wahrnehmung von Bildern beeinflusst. Seine frühe Begeisterung für dieses Zusammenspiel hat ihn zu einem weltweit bekannten Filmmusikdirigenten gemacht.

Weitere Informationen

Musik und Film: „Blancanieves“ (Schneewittchen)

Frank Strobel, Dirigent
Datum: Mittwoch, 9. Mai, 20 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Karten:30 / 24 / 20 Euro (bis zu 50 Prozent Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre) unter Telefon 069/155-2000 sowie www.hr-ticketcenter.de

Weitere Informationen:
ww.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen